Home » Konzerte, Reviews

1LIVE KRONE 2017 – Bochum, Jahrhunderthalle

10 Dezember 2017 No Comment
Share
© WDR/Thomas Brill

© WDR/Thomas Brill

Deutschlands größter Radiopreis, die 1LIVE KRONE, bleibt einer der letzten großen Musikawards mit Relevanz & Würde. Weil der runde Preis neben dem Echo zu den renommiertesten gehört, die Gala vergleichsweise seltener ins Peinliche abrutscht und die Gewinner von den Fans bestimmt werden.

Daher strömten auch zur 18. Auflage wieder viele der größten deutschen Stars bei Regen gespannt in die Bochumer Jahrhunderthalle. Zur inoffiziellen Weihnachstfeier des Pop: Marteria, Casper, Kraftklub, Cro, Clueso, Sido, Die Toten Hosen, Beatsteaks, die Donots und Jan Delay sieht man hier jedes Jahr.

Mittelfinger hoch, wenn ihr bereit seid!
Klaas Heufer-Umlauf moderierte die Show bereits zum zweiten Mal, live im Fernsehen, Radio und Stream. Zusammen mit Sido eröffnete er die Preisverleihung der WDR-Jungwelle mit einem stattlichen Diss an die anwesenden Künstler:

Bereits vor der Show trumpfte 1LIVE mit unterhaltsamen Clips zur KRONE 2017 auf, die die angebliche Doppelmoderation selbstironisch anküdigte. Ber der Show teilten sich Klass und Sido dann aber zum Glück auf ihre Fachgebiete auf. Kurzweilige Ansagen und musikalische Spezialdarbietungen.

Sido holte Alice Merton und Amanda mit einem „Blau und No Roots-Medley“ auf die Bühne und Klaas interpretierte Hip Hop Songs von SXTN, Cro, Sido und Savas als Schlager Hits. Etwas fehl am Platz wirkten dagegen die beiden Live-Auftritten von Macklemore mit seinen Radiohits „Glorious“ sowie „Can’t hold us“ zusammen mit Adel Tawil. Immerhin mal wieder ein internationaler Star in Bochum.

„Meine Seele hat Narben, es liegt an 1LIVE.“
Der als „Leonardo DiCaprio der Krone“ veruklte Mark Forster gewann nach acht Nominierungen in den letzten Jahren nun endlich auch seine erste Krone. Sogar gleich zwei. In der Kategorie „Bester Künstler“ und „Beste Single“ mit „Sowieso“. Bei seiner Dankesrede gab er zu: „Meine Seele hat Narben, es liegt an 1LIVE. Jetzt ist alles wieder gut. (…) Ich wollte heute eigentlich nicht auf die Party gehen, aber wahrscheinlich werde ich mich jetzt relativ schlimm betrinken.“

Muss knutschen… DANKE!!!!!!!!!! #liebe #1live #2kronen #krone17

Ein Beitrag geteilt von markforsterofficial (@markforsterofficial) am

Ebenfalls zwei Kronen nahmen Kraftklub als „Beste Band“ und „Bester Live-Act“ mit nach Chemnitz. Nach Köln-Hürth ging die Comedy-Krone an Dennis und aus Frankfurt zugeschaltet wurde Eintracht-Kicker Kevin Prince-Boateng für den Sonderpreis.

2016 gewann RAF Camora die Krone für „Bester Hip-Hop Act“ zusammen mit Bonez MC. Jetzt legte der Wahl-Berliner solo nach und gewann als angesagtester „Hip-Hop Act“. In der Kategorie „Bestes Album“ sahnte RIN mit seinem Album „Eros“ ab und setzte sich gegen die Kronen-Rekordhalter Die Toten Hosen (sechs Kronen) durch.

1LIVE KRONE 2017 Gewinner:
Beste Band: Kraftklub
Beste Single: Mark Forster mit „Sowieso“
Bestes Album: RIN mit „Eros“
Beste Künstlerin/bester Künstler: Mark Forster
Bester Live-Act: Kraftklub
Bester Hip-Hop-Act: RAF Camora
Comedy-Krone: Der Dennis
Sonderpreis: Kevin Prince-Boateng

Infos, Fotos & Videos: www1.wdr.de/radio/1live-krone/index.html

 

Share

Leave your response!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.