[2 Mai 2016 | Kein Kommentar | ]
BIFFY CLYRO & FATHERSON – 29.04.2016, Münster, Halle Münsterland

Mon the Biffy! Schottlands beste Rockband ist zurück und wartet in diesem Jahr mit einem heiß ersehnten Nachfolger zu ihrem 2013er Hitalbum „Opposites“ auf. Vorab durfte die Öffentlichkeit einen brandneuen Track hören – „Wolves Of Winter“. In dem Vierminüter ballert das Trio heftigst durch die Schallmauer und macht klar, dass Album Nummer sieben keine Schmuseplatte sein wird. Technoid hochgezüchtet, hauen die sympathischen Tausendsassa ihre markanten Riffs und Hooklines durch die Streamingportale. Anschnallen, wenn „Ellipsis“ Anfang Juli erscheinen wird! Letztes Jahr hat sich die Band eine Öffentlichkeitsauszeit gegönnt. Ganze zwei Jahre …

News »

[4 Mai 2016 | No Comment | ]
PUBLIC IMAGE LTD. – Live in Düsseldorf

Sie sind eine der einflussreichsten Post-Punk und New-Wave Bands, die Anfang der Achtziger den von Ihrem Frontmann mitgeprägten ungehobelten, simplen Punk in eine neue Ära katapultierten. Und dieser John Lydon (SEX PISTOLS) ist vermutlich eine der schillerndsten und streitbarsten Figuren des frühen Punkrockzirkus.
Nun kommen PIL mit ihrem zehnten Studioalbum auf Tour und geben am 11. Mai eines von nur drei Deutschland-Konzerten in Düsseldorf im zakk.

News »

[3 Mai 2016 | No Comment | ]
THE CURE auf Europatournee

Die legendäre Dark-Wave-Band THE CURE ist 2016 endlich wieder auf großer Europatournee – insgesamt 30 Konzerte in 17 Ländern. In Deutschland sind sie in Hamburg, Berlin, München, Stuttgart, Frankfurt, Leipzig und in Köln! Mancherorts sind noch Karten verfügbar.

News »

[2 Mai 2016 | No Comment | ]
BIG CITY STOMP – Am 27.05. in Düsseldorf

Ende Mai ist es wieder soweit, die beste Veranstaltung Düsseldorfs für feinsten Rock’n’Roll, Rhythm and Blues, Early Soul und wilden 60s Garage findet wieder im Cube in der Altstadt statt. Und dieses Mal gibt’s neben dem grandiosen Live-Act KING AUTOMATIC auch ordentlich nackte Haut zu sehen. TINKA DEMAND erfreut die (nicht nur männlichen Besucher) mit Ihrer heißen Burlesque Show. Anschließend bringen Danyell und Gast-Deejay Kevin the „K“ alle, die dann noch nicht warm gelaufen sind, mit bestem Vinyl auf Temperatur.

Reviews, Tonträger »

[2 Mai 2016 | No Comment | ]
BAD COMPANY – Live 1977 & 1979

BAD COMPANY-Fans haben derzeit allen Grund zur Freude: Nach den hervorragenden Reissues der ersten beiden LPs im letzten Jahr erscheint jetzt erstmals auch ein offizielles Live-Dokument der klassischen Phase von 1974-1982. Eine Doppel-CD versammelt zwei Gigs aus den Jahren 1977 bzw. 1979 – es sind zwar nicht die vollständigen Konzerte, aber sehr stimmige Destillate, die auf die Vermeidung von Redundanzen in den Songs setzen und vor allem die Band in hervorragendes Licht rückt.

Reviews, Tonträger »

[2 Mai 2016 | No Comment | ]
THE JAYHAWKS – Paging Mr. Proust

Nach einigen Jahren, die THE JAYHAWKS wieder mit ihrem ursprünglich zweiten Sänger/Songwriter Mark Olsen bestritten haben, ist Mastermind Gary Louris jetzt wieder der alleinige Kopf der Band, so wie es in den Jahren 1995-2005 auch schon war. Und dass The Jayhawks auch in dieser Besetzung tolle Platten machen konnten zeigten so feine Werke wie „Sound Of Lies“ oder „Smile“. Jetzt haben sie ein neues Album gemacht, es heißt „Paging Mr. Proust“ und wurde gemeinsam von Louris, Tucker Martine und R.E.M.-Gitarrist Peter Buck produziert.

News »

[1 Mai 2016 | No Comment | ]
VENGABOYS – Eurodance-Legende live in Essen am 13. Mai

Die 90er waren bunt und auch wenn nicht wenige Kritiker die Popmusik dieses Jahrzehnts verteufeln, sind in den 1990ern etliche Ohrwürmer und Spaß-Hymnen entstanden, die wohl fast jeder von uns mitsingen könnte. Nicht wenige Hits gehen auf das Konto der niederländischen Eurodance-Band VENGABOYS. Die Band hat sich über die Jahre gehalten und sorgt unverändert für gute Parties und positiven Spaß.

Featured, News »

[30 Apr 2016 | No Comment | ]
DIFFERENT STROKES – DE LA SOUL in Düsseldorf

Wer kennt sie nicht – die Songs von DE LA SOUL. Eine ganze Generation und noch mehr kennen die Beats und haben mindestens einmal dazu getanzt. Auf Studenten- und/oder WG-Parties. Um so mehr freut sich das Stahlwerk diesen Act nach Düsseldorf holen zu können. Das wird ein Klassentreffen der besonderen Art! Supportet werden DE LA SOUL von PHAT KAT, der seinerzeit schon im Unique Club für glückliche und schweiß-überströmte Gesichter sorgte.

Featured, Konzerte, Reviews »

[28 Apr 2016 | No Comment | ]
JULIETTE & THE LICKS – 26.04.2016, Köln, Bürgerhaus Stollwerck

Am 26. April begeisterte Juliette Lewis mit ihrer US-amerikanischen Rockband „The Licks“ die Besucher des ausverkauften Bürgerhaus Stollwerck in Köln. Als Support mit dabei: WACO. „Energiegeladen“ ist das Wort das einem zu Hollywoodstar JULIETTE LEWIS als erstes einfällt, wenn man sie live auf der Bühne sieht, wo sie absolut in ihrem Element zu sein scheint. Jedoch ist das Wort energiegeladen bei genauerer Betrachtung für Juliette sicher noch stark untertrieben: Wild tanzt sie von links nach rechts und wirft dabei ihre Haare von Seite zu Seite, während das Mikrofon-Kabel umher geschleudert wird.
Diese Frau liebt dreckigen …

Reviews, Tonträger »

[27 Apr 2016 | No Comment | ]
Kinked! Kinks Songs & Sessions 1964-1971

Auf die berühmte Frage BEATLES oder STONES gibt ja es ja ein paar Schlawiner, die gerne mit KINKS antworten. Ich selbst gehöre zwar nicht zu dieser Fraktion, aber es gibt doch ein paar gute Gründe für solch eine Antwort. So haben die KINKS – bevor sie in den 70ern mit haufenweise recht belanglosen Konzeptalben förmlich um sich geschmissen haben, um gegen Ende der Dekade als Stadion-Rockband kommerziell und künstlerisch wieder aufzuerstehen – tatsächlich zwei Musikstile mehr oder weniger im Alleingang erfunden. Mit „You Really Got Me“ gelang ihnen Anfang der …

Reviews, Tonträger »

[26 Apr 2016 | No Comment | ]
JETHRO TULL – Aqualung (Anniversary Edition)

JETHRO TULL Fans kann man in verschiedene Kategorien einteilen. Da gibt es solche, denen das Blues-getriebene Frühwerk – allen voran „Stand Up“ – am besten gefällt. Andere mögen den späten Folk-Rock etwa von „Songs From The Wood“ am liebsten und die Prog-Gemeinschaft würde sich wohl für „Thick As A Brick“ entscheiden. Die meisten Menschen, denen JETHRO TULL ein Begriff ist, können sich aber recht eindeutig auf das ’71er Meisterwerk „Aqualung“ und das darauf enthaltene „Locomotive Breath“ einigen. Ein Monumentalwerk, das bis heute nichts von seiner Anziehungskraft und Relevanz eingebüßt hat …