[20 Jun 2016 | 3 Kommentare | ]
DE LA SOUL – 18.06.2016, Düsseldorf, Stahlwerk

DE LA SOUL ain`t dead!
Hip Hop füllt erneut das Stahlwerk in Düsseldorf. Henry Storch, der im Rahmen der Different Strokes Reihe bereits Smif `n` Wessun, Lord Finesse, Masta Ace und andere in die alteingesessene Location geholt hat, greift wieder tief in die Plattenkiste, um zu den Wurzeln zu gelangen. Rapfans von der 1. bis zur 3. Generation warten auf die Hip Hop Pioniere aus den USA.
Rewind in das Jahr 1989. DE LA SOUL veröffentlichen 3 Feet High and Rising auf Tommyboy. Die Native Tongue Family Mitglieder lassen Reime fließen, die …

Featured, Reviews, Tonträger »

[25 Jun 2016 | No Comment | ]
THE MONKEES – Good Times

THE MONKEES waren ein Witz aus den 60s. Ein ziemlich guter allerdings, sie waren quasi so wie die Beatles in ihren Filmen, aber dabei durchaus besser gespielt und in Szene gesetzt. Nur waren sie keine Band im eigentlichen Sinne, die sich zusammen gefunden hat um zu musizieren – sie waren die erste Retortenband in der Popgeschichte. Und trotzdem produzierten sie Hits. Hits, die auch heute noch als Klassiker oder, wie man früher so schön sagte, Oldies geliebt werden. Es war ja auch nicht alles schlecht, damals. Damals, in den 60s. …

triggerfish.de präsentiert »

[23 Jun 2016 | No Comment | ]
NASHVILLE PUSSY – Live in Düsseldorf

Die Hard-Rock-Rednecks sind wieder auf Tour. Wie kaum eine andere Band vermengen NASHVILLE PUSSY gekonnt schnellen Southern-Rock, Punkrock mit Rockabilly und überzeugen dabei besonders bei ihren Live-Shows. Ihre Touren bestritten sie schon mit den ganz großen der Metalszene und luden auch schon LEMMY KILMISTER und DANKO JONES zum Gastständchen für ihr Album From Hell To Texas. Auf ihrer aktuellen Tour spielen NASHVILLE PUSSY am 28. Juni auch in Düsseldorf.

Featured, News »

[21 Jun 2016 | No Comment | ]
ASH – 20 Jahre „1977“ Jubiläums-Tour

Vor 20 Jahren feierte die nordirische Alternative Rockband ASH den Release ihres Debut-Albums „1977“, das dieses Jahr stolze 20 Jahre alt wird. Mit Hits wie „Girls from Mars“, „Kung Fu“ und „Oh Yeah“ eroberten Tim Wheeler, Mark Hamilton und Rick McMurray die weltweiten Charts und Fanherzen gleichermaßen. Der NME verlieh dem Album damals das Prädikat „500 Greatest Albums Of All Time“.

Featured, Konzerte, Reviews »

[21 Jun 2016 | No Comment | ]
MELVINS – 15.06.2016, Köln, Underground

Im letzten Jahr haben die MELVINS das Underground in Köln problemlos ausverkauft und auch dieses Jahr haben Sie es wieder geschafft. Im Vorfeld ihres neuen Albums „Basses Loaded“, das am 1. Juli erscheint, konnte man bereits den einen oder anderen neuen Song live erleben, der Fokus lag doch eher bei den älteren Stücken. Die MELVINS waren gut drauf, man merkte, dass sie Bock hatten. Im letzten Jahr wirkten sie etwas ermattet. Es war wie es sein sollte: es waren enge, stickige, heiße und verdammt laute 90 Minuten!

triggerfish.de präsentiert »

[21 Jun 2016 | No Comment | ]
H2O – Live in Düsseldorf

Beinahe zufällig begann die Geschichte für H2O, als Toby Morse vom SICK OF IT ALL-Roadie zum Frontmann seiner eignen New Yorker Hardcore-Band avancierte. 21 Jahre sind mittlerweile ins Land gegangen und im vergangenen Jahr brachten H2O ihr achtes Studioalbum Use Your Voice heraus.

Reviews, Tonträger »

[20 Jun 2016 | No Comment | ]
The Sound Of THE VALENTINES

Der Name BON SCOTT wird wohl auf ewig mit AC/CD verbunden sein. Als Testosteron-schwangerer Frontmann der Australischen Hard Rock Institution schuf er bis zu seinem Alkohol-befeuerten Tod mit 33 Jahren einige der größten Hymnen unserer Zeit. Selbst für viele Hardcore-Fans dürfte die Vorgeschichte des legendären Sängers aber bestenfalls als winzige Fußnote im Gedächtnis verankert sein. Doch war SCOTT vor seiner Zeit bei AC/DC schon ein kleiner Star in seiner Heimat.

Reviews, Tonträger »

[17 Jun 2016 | No Comment | ]
GRAPEFRUIT – Yesterday’s Sunshine

Im direkten Schatten der BEATLES zu stehen bringt einem zwar gewissen Vorteile, doch der garantierte Durchbruch ist das noch lange nicht. Die Lennon/McCartney/Harrison/Starr-Kinder können davon wohl alle ein Lied singen. Auch in den 60ern gab es diverse Bands, die etwas vom BEATLES-Kuchen abhaben wollten. So schrieben Lennon/McCartney etwa den braven Beat-Buben BILLY J. KRAMER einige feine Pop-Singles auf den Leib, die aber neben den eigenen Werken eben doch nur wie B-Ware daherkamen. Anderen Acts erging es ähnlich.

News »

[17 Jun 2016 | No Comment | ]
SLONA – Debütalbum „Stimmt So“

SLONA hieß früher mal SLONESTA und hat Reggae gemacht. Vom Award zum „Newcomer des Jahres“ im RIDDIM Magazin, über Veröffentlichungen bei Rootdown Records, Soulforce und Bassrunner, bis hin zu internationalen Gigs mit seinen Soundsystems Buschwerk Bounce und Irie Crew, hat er alles durchgemacht in der Szene. Mittlerweile klingt seine Musik anders – er pfeift auf Genres und macht was er will – höchstselbst auch noch! „Bedroom-Producer“ nennt man so was, in Slonas Fall eher „Dachkammer-Producer“. Egal wo er am Ende hockt, der Dude ist ein Multitalent.

Reviews, Tonträger »

[16 Jun 2016 | No Comment | ]
PETE MACLEOD – Crestfallen

2016 scheint ein Jahr zu sein, in dem es schwer angesagt ist, Gitarre spielende britische Sänger/Songwriter im elektronischen Kontext zu produzieren. Neben Richard Ashcroft, der mit seinem neuen Album „These People“ in diese Richtung geht, aber dann doch versucht mit dem anderen Bein den Spagat in Richtung des Sounds von vor zwanzig Jahren zu wagen, geht PETE MACLEOD diesen Weg sehr viel konsequenter und hat als Produzenten auch keinen geringeren als YOUTH für sein neues Album „Crestfallen“ gewinnen können.

News »

[14 Jun 2016 | No Comment | ]
KAISER CHIEFS – Neues Album „Stay Together“

Die Kaiser Chiefs melden sich mit einer neuen Single  zurück. “Parachute” heißt das Ding und man muss zweimal nachschauen, ob da gerade wirklich die Kaiser Chiefs laufen.
Sänger Ricky Wilson sagt dazu: “When we wrote the first record we were very direct, little needed explaining. The songs seemed to speak for themselves and did all the hard work for us. Parachute is pretty self-explanatory and a bit of a return to that. Parachute is probably the first love song we’ve written since Ruby”.
Wir wollen ja nicht zu viel abhaten, aber der …