Home » Archive

Reviews, Tonträger »

[4 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für MARIANNE FAITHFULL – Negative Capability | ]
MARIANNE FAITHFULL – Negative Capability

Marianne Faithfull ist jetzt 71 Jahre alt veröffentlicht mit “Negative Capability” ein Album, das die ganz großen Themen aus ihrer heutigen Perspektive aufgreift: Liebe, Tod, Verlust. Und das gelingt ihr mit Unterstützung von Nick Cave, Warren Ellis, Ed Harcourt, Mark Lenegan und Rob Ellis (der nicht mit Warren Ellis verwand ist) auf wunderbare Weise.
“I know I’m not young and I’m damaged, but I’m still pretty, kind and funny” singt sie und hängt dann die Zeile “In my own particular way” an. “My own particular way”, wie der Song auch heißt, …

Reviews, Tonträger »

[27 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für COW – Steeple For The People | ]
COW – Steeple For The People

COW sind das gemeinsame Projekt von Maxine und Mark Boxall, die seit 2006 gemeinsam Musik machen, nachdem sie zuvor in den 90s bei den Bands „Glow“ (Maxine) bzw. „Weaver“ (Mark) aktiv waren. Nicht lange nachdem COW  losging, wurde aus den beiden auch privat ein Paar, das mittlerweile auch miteinander verheiratet ist und bei London lebt.  COW lieben und leben den Mod-Style, der hierzulande vor allem durch den „Modfather“ Paul Weller bekannt ist. Paul Weller haben sie auch viel zu verdanken, er lud sie 2010 als Support für seine UK-Gigs ein …

Reviews, Tonträger »

[12 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für ARETHA FRANKLIN – The Atlantic Singles Collection 1967-1970 | ]
ARETHA FRANKLIN – The Atlantic Singles Collection 1967-1970

„Hey Nineteen, that’s (A)’retha Franklin“ sang Donald Fagen auf dem Steely Dan-Album „Gaucho“ das 1980 erschien. Ende der Siebziger Jahre hatte Aretha Franklin einen deutlichen Karriereknick hinnehmen müssen und war der jungen Gespielin von Fagen vielleicht tatsächlich unbekannt. Mit ihren kraftvollen Auftritt in dem Film „Blues Brothers“ 1980 ging es dann für sie wieder nach oben. Dort sang sie eine Neueinspielung ihres Hits „Think“ aus dem Jahr 1968,  der auf dieser akutellen Compilation selbstverständlich auch enthalten ist.  „The Atlantic Singles Collection 1967-1970“ wurde nicht als Reaktion auf ihren Tod vom …

Reviews, Tonträger »

[4 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für TOM PETTY – An American Treasure | ]
TOM PETTY – An American Treasure

Tom Petty starb vor einem Jahr an einer Überdosis Painkiller, die er wegen seiner gebrochenen Hüfte nahm, mit der er die gesamte 40th Anniversary Tour absolvierte. Ein unfassbarer Verlust für die Rockmusik, den man immer noch nicht so richtig wahrhaben will. Anstelle der seit Jahren angekündigen Deluxe-Edition von „Wildflowers“ erscheint jetzt sein drittes Boxset nach „Playback“ (1995) und „The Live Anthology“ (2009). Die 4 CDs sind dekadenweise gegliedert, wobei die letzte CD die 2000er und 2010er Jahre zusammenfasst. Es ist nicht alles unveröffentlichtes Material. Die beiden Heartbreaker- und Mudcrutch-Veteranen Mike …

Reviews, Tonträger »

[30 Sep 2018 | Kommentare deaktiviert für JOE STRUMMER – 001 | ]
JOE STRUMMER – 001

 
„Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an“ sang dereinst Udo Jürgens. Joe Strummer wäre jetzt 66, starb aber bekanntlich vor 16 Jahren und blieb so weit davon entfernt, diese Behauptung auf die persönliche Relevanz hin zu überprüfen. Dem breiten Rockpublikum ist Strummer für die 9 Jahre, die er von 1976 bis 1985 mit The Clash aktiv war, bekannt. Die jetzt erschienene Compilation „001“ widmet sich der Zeit vor, insbesondere aber nach The Clash.
Als Strummer 2002 überraschend starb, hatte er mit seiner neuen Band The Mescaleros endlich wieder seine Karriere …

Reviews, Tonträger »

[27 Aug 2018 | Kommentare deaktiviert für STONE FOUNDATION – Everybody, Anyone | ]
STONE FOUNDATION – Everybody, Anyone

STONE FOUNDATION erleben derzeit eine höchst selten anzutreffende Karriereentwicklung. In dem heutzutage so sehr auf kurzfristige Perspektiven orientiertem Musikbusiness sind sie der lebende Gegenbeweis, dass es sich auszählen kann über Jahre beharrlich sein eigenes Ding zu machen ohne sich um Moden, Trends und Hypes zu kümmern. Dabei kommt ihnen zugute, dass sie sich in einer Szene bewegen, die in Deutschland nur Insidern vertraut ist, aber im UK eine breite Basis an loyalen Fans hat – Northern Soul. Dieses Genre hat eine Gefolgschaft, die sich aus der Mod-Bewegung, der Scooter-Szene, aber …

Reviews, Tonträger »

[10 Jul 2018 | Kommentare deaktiviert für THE ROLLING STONES – From The Vault: No Security San Jose ’99 | ]
THE ROLLING STONES – From The Vault: No Security San Jose ’99

Nachdem die Rolling Stones just mit ihrer triumphalen No Filter-Tour zum zweiten Mal hierzulande grandiose Konzerte gegeben haben, haben sie auch eine neue Veröffentlichung am Start. Diese führt uns zurück in eine Vergangenheit, die sich fast noch wie die Gegenwart anfühlt, aber doch schon fast zwanzig Jahre her ist. Es ist das Jahr 1999. Bei uns wird noch in D-Mark bezahlt und Mobiltelefone sind grobe Klötze, die man sich normalerweise nicht leistet und wenn doch, sie meist in der Mittelkonsolenablage des Autos liegen hat und nicht am Körper trägt. Immerhin …

Reviews, Tonträger »

[6 Jun 2018 | Kommentare deaktiviert für MORGAN FINLAY – Little Calm | ]
MORGAN FINLAY – Little Calm

Morgan Finlay ist ein kanadisch-irischer Sänger/Songwriter, der schon seit vielen Jahren in unterschiedlichen Teilen der Welt Station macht und sich von den jeweiligen Orten künstlerisch inspirieren lässt was dann in seine Musik einfließt. Aktuell ist seine Basis Hamburg – dort entstand sein neues Album „Little Calm“. In jungen Jahren machte er die Erfahrung, dass er für die Produktion seiner Debüt-EP „Uppercut“ (2002) hohe Schulden davon trug. Als Konsequenz daraus setzte er für die letzten Alben auf das Crowdfunding-Konzept und hat sich auch etwas ganz eigenes für das Format seiner Alben …

Reviews, Tonträger »

[19 Mai 2018 | Kommentare deaktiviert für ROGER DALTREY – As Long As I Have You | ]
ROGER DALTREY – As Long As I Have You

ROGER DALTREY hat als Solokünstler nie die gleiche Aufmerksamkeit erreicht wie ein Mick Jagger, ein Robert Plant, ein Roger Waters oder ein Pete Townshend und das liegt daran, dass er kein eigentlicher Songwriter ist, der sich mit eigenem Material versorgt und dieses dann ureigentlich interpretiert. Und doch veröffentlicht er jetzt mit „As Long As I Have You“ bereits sein neuntes Soloalbum. Allerdings mit einem Abstand von 26 Jahren zu dem Vorgänger „Rocks In The Head“.

Reviews, Tonträger »

[18 Mai 2018 | Kommentare deaktiviert für OTIS REDDING – Dock Of The Bay Sessions | ]
OTIS REDDING – Dock Of The Bay Sessions

OTIS REDDING verpasste den Club 27 um ein dreiviertel Jahr als er im Dezember 1967 im Alter von 26 Jahren bei einem Flugzeugabsturz starb. Zu diesem Zeitpunkt war er ein Superstar des STAX-Souls aus Memphis, auf dem viele Hoffnungen der schwarzen Musikszene ruhten. In den Wochen vor seinem Tod nahm er neue Songs auf, die nach seinem Tod auf verschiedenen posthume Albem und vor allem auch Singles veröffentlicht wurden. Es erschien auch ein Album unter dem Titel „The Dock Of The Bay“ um den sensationellen Erfolg dieses Hits für Albenverkäufe …