Home » Archive

Reviews, Tonträger »

[8 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für LAVINIA BLACKWALL – Waiting For Tomorrow 7” Vinyl | ]
LAVINIA BLACKWALL – Waiting For Tomorrow  7” Vinyl

The Trembling Bells mit Lavinia Blackwall als Sängerin sind vorerst Geschichte. Im Früherbst 2018 gaben die Eklektiker der neueren britischen Folkszene, nach 10 Jahren und einem letzten Konzert in Liverpool, die Trennung im Einklang bekannt.

Reviews, Tonträger »

[4 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für RYLEY WALKER – The Lillywhite Sessions | ]
RYLEY WALKER – The Lillywhite Sessions

Ein ganz schöner Brocken, den der Chicagoer Experimentalist Ryley Walker da Ende 2018 eben mal so als Zwischengang nach seiner ebenfalls Anfang 2018 erschienen Studioplatte „Deafman Glance“ auf den Markt geworfen hat. Auf „The Lillywhite Sessions“ definiert er mit seiner mehrköpfigen, variierenden Stammband ein offiziell nie veröffentlichte 2001er-Album der Dave Matthews Band auf seine – sehr eigene – Art neu.

Konzerte, Reviews »

[28 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für THE LEMONHEADS – Varshons 2 | ]
THE LEMONHEADS – Varshons 2

Nun ja, die Jahre als Evan Dando zum perfekten Slacker-Rolemodel der 90s taugte, liegen nun auch schon etwas länger zurück. Für mindestens zwei Platten („It’s A Shame About Ray“ 1992 und „Come on Feel The Lemonheads“ 1993) waren er und seine Band The Lemonheads eine der aufregendsten Bands der US-Indieszene.

Konzerte, Reviews »

[28 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für J MASCIS – Elastic Days | ]
J MASCIS – Elastic Days

Etwas spät in der Besprechung, weil bereits Ende 2018 erschienen, aber wegen seiner sagenhaften Eingängigkeit unbedingt ans Herz zu legen: Die dritte Soloplatte des Dinosaur Jr. Masterminds in 7 Jahren.

Reviews, Tonträger »

[18 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für TOY – Happy In The Hollow | ]
TOY – Happy In The Hollow

Mit „Happy In The Hollow“ bringen TOY ihr neues und viertes Album an den Start, welches gleichzeitig ihr erstes für das neue Label Tough Love Records darstellt. „Happy In The Hollow“ wurde zur Gänze von der Band in ihren eigenen Homerecording-Studios aufgenommen.

Reviews, Tonträger »

[9 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für YOUTH OF AMERICA – YOA Rising | ]
YOUTH OF AMERICA – YOA Rising

Ein Kuriosum gleich zu Beginn des neuen Jahres. „YOA Rising“ ist das Debütalbum der in Glasgow ansässigen Band Youth Of America. Die Band ist das Songwriting-Projekt von Simon Shaw (Bassist bei den Trembling Bells) unter Beteiligung aller Trembling Bells Mitgliedern, sowie Musikern von Belle und Sebastian, Lucky Luke und Big Hogg. Als Produzent fungierte Luigi Pasquini.

Reviews, Tonträger »

[7 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für THE FERNWEH – s/t | ]
THE FERNWEH – s/t

Das Fernweh-Bandkollektiv besteht im Kern aus den drei britischen Musikern Jamie Backhouse, Ned Crowther und Austin Murphy, die sich zum Teil aus vergangenen Projekten (z.B. The Zutons) kennen. Gemeinsam entwerfen sie auf dem vorliegenden Debut ihre Vision von britischem Folk & Psychedelia der Late 60 s und Early 70s, gepaart mit moderaten US-Westcoast-Einflüssen.

Reviews, Tonträger »

[3 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für BRYAN FERRY & HIS ORCHESTRA – Bitter-Sweet | ]
BRYAN FERRY & HIS ORCHESTRA – Bitter-Sweet

Man konnte es ja fast schon vorausahnen. Die radebrechenden Zeilen „Nein, das ist nicht das Ende der Welt“ aus Bryan Ferrys Gastauftritt im Tanztempel „Moka Efti“ im Rahmen der Fernsehserie „Babylon Berlin“, war nicht das letzte Wort in Sachen Umdeutung seines Backkataloges in den Swing, Jazz und Ragtime der „Goldenen Zwanziger“.

Featured, Reviews, Tonträger »

[18 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für THE DAWN BROTHERS – Classic | ]
THE DAWN BROTHERS – Classic

Der Begriff „Vinatge“ und „Retro“ muss ja in schlechten Zeiten wie diesen fast überall für alles herhalten. Das Erinnern an alte Werte und Traditionen ist auch in der Musik der Neuzeit ein gängiger Gast. Oftmals einfach nur des Trends wegen aber im Falle des Zweitlings „Classic“, der holländischen Band Dawn Brothers, ist es die pure Lust am gemeinsamen Musizieren mit Schlagzeug (Rafael Schwiddessen), Tasten (Rowan De Vos’), Gitarre ( Bas Van Holt) und Bass (Levi Vis), die den Hörer ansteckt.

Featured, Interviews »

[17 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für STELLA SOMMER über ihr Solodebut, die neue Heiterkeit Platte & die Mausis | ]
STELLA SOMMER über ihr Solodebut, die neue Heiterkeit Platte & die Mausis

Stella, how are you? And what did you do on your holidays?
Stella Sommer: Gut, danke. Ich war grade 6 Wochen in Griechenland und war da viel in den Bergen ausreiten, schwimmen und so.