Home » Archive

Featured, Konzerte, Reviews »

[18 Sep 2015 | No Comment | ]
MAC DeMARCO – 17.09.2015, Köln, Gebäude 9

Stell dir vor es spielt MAC DeMARCO und keiner kann hin. So oder in ähnlicher Weise schwebte in den letzten Wochen ein Stimmungsbild über der Stadt Köln, in welcher der sympathische Kanadier nach langer Zeit endlich wieder gastierte. Denn so früh das Konzert freundlicherweise angekündigt wurde, so früh war es auch ausverkauft. Es wurde geklagt, es wurde gejammert, es wurde verzweifelt in sämtliche Facebook-Veranstaltungen gepostet. Doch nichts konnte Abhilfe für die traurige Tatsache schaffen, dass das Gebäude 9 immer noch keine Arena ist.

Reviews, Tonträger »

[19 Aug 2015 | No Comment | ]
MAC DeMARCO – Another One

MAC DeMARCO, der momentan populärste Spaßvogel der Musikwelt, ist wieder da. Im Gepäck hat er nach seinem letzten Langspieler „Salad Days“ nun gut eineinhalb Jahre später zunächst einmal ein Mini-Album. Mehr Zeit blieb dem 24-jährigen Kanadier wahrscheinlich auch nicht, war doch „Salad Days“ ein internationaler Mega-Erfolg und zog eine bis dato nicht endende Tour über jegliche Kontinente mit sich. Wenig Möglichkeiten also, im trauten Heim zu entspannen und neues Material zur Aufnahme zu bringen.

Reviews, Tonträger »

[26 Mai 2015 | No Comment | ]
UNKNOWN MORTAL ORCHESTRA – Multi-Love

Gerade erst seine erfolgreiche Ex-Band THE MINT CHICKS aufgegeben, wollte Ruban Nielson erst einmal nichts mehr hören vom Musikbusiness und den negativen Seiten der Popularität. Der Entschluss folgte, sich vorerst in das beengte Heimstudio einzuschließen und mit einfachsten Mitteln und in gewollter Einsamkeit weiter zu experimentieren. Erster Output dieses Vorhabens wurde schließlich der Track „Ffunny Ffrends“, den Nielson unter der Chiffre UNKNOWN MORTAL ORCHESTRA anonym auf Bandcamp veröffentlichte.

Reviews, Tonträger »

[20 Mai 2015 | No Comment | ]
KING GIZZARD & THE LIZARD WIZARD – Quarters

Sie haben es schon wieder getan. Während es in früheren Zeiten noch quasi zum guten Ton gehörte zweimal jährlich mit einer Veröffentlichung zu glänzen, würde selbiges heutzutage wahrscheinlich dem Marketing-Selbstmord gleichkommen. KING GIZZARD & THE LIZARD WIZARD scheinen solche Denkweisen recht kalt zu lassen, denn nach nicht einmal einem halben Jahr seit „I’m In Your Mind Fuzz“ bringen die Australier nun bereits ihren nächsten Langspieler „Quarters“ raus – die sechste (!) Platte innerhalb von zwei (!) Jahren.