Home » Archive

Alle Artikel in der Kategorie Reviews:


Reviews, Tonträger »

[6 Jun 2018 | Kommentare deaktiviert für MORGAN FINLAY – Little Calm | ]
MORGAN FINLAY – Little Calm

Morgan Finlay ist ein kanadisch-irischer Sänger/Songwriter, der schon seit vielen Jahren in unterschiedlichen Teilen der Welt Station macht und sich von den jeweiligen Orten künstlerisch inspirieren lässt was dann in seine Musik einfließt. Aktuell ist seine Basis Hamburg – dort entstand sein neues Album „Little Calm“. In jungen Jahren machte er die Erfahrung, dass er für die Produktion seiner Debüt-EP „Uppercut“ (2002) hohe Schulden davon trug. Als Konsequenz daraus setzte er für die letzten Alben auf das Crowdfunding-Konzept und hat sich auch etwas ganz eigenes für das Format seiner Alben …

Konzerte, Reviews »

[4 Jun 2018 | Kommentare deaktiviert für BLUMFELD – 02.06.2018, Frankfurt, ZOOM | ]
BLUMFELD – 02.06.2018,  Frankfurt, ZOOM

“ Lass uns über Sex reden“
Es ist ein offenes Geheimnis; die Hamburger Schule war zu Beginn der 90s die Keimzelle für gitarrenlastigen Indie-Rock mit außergewöhnlichen deutschen Texten, welche in der Intensität nie mehr reproduziert werden konnte oder gar ein Äquivalent fand. Blumfeld, um Mastermind und Sänger Jochen Distelmeyer, waren sicherlich mit ihren tiefgehenden, verschlüsselten Lyrics und dem schroffen Klang der Anfangstage eine der prägendsten Bands des Genres.

Konzerte, Reviews »

[22 Mai 2018 | Kommentare deaktiviert für THE DAMNED – 17.05.2018, Frankfurt am Main, Batschkapp | ]
THE DAMNED – 17.05.2018, Frankfurt am Main, Batschkapp

The Damned waren 1976 die erste englische Punkband, die eine Single veröffentlichte Die erste Punkband, die ein Album veröffentlichte und die erste Punkband, die in den USA tourte.
Was wir heute unter 1976er Punkrock verstehen, wurde von der heiligen Dreieinigkeit – Sex Pistols, the Clash und the Damned – geprägt. The Clash gibt es nach dem Tod von Joe Strummer schon lange nicht mehr und die Sex Pistols haben bis auf eine Scheibe und eine Reuniontour in 1996 nicht viel auf die Kette gekriegt.

Reviews, Tonträger »

[22 Mai 2018 | Kommentare deaktiviert für WOODEN SHJIPS – V. | ]
WOODEN SHJIPS – V.

Das West Coast Psychedelic-Quartett Wooden Shjips veröffentlicht Ende Mai sein fünftes, bezeichnenderweise schlicht “V.” genanntes, Album.“ Die Platte folgt ihrem 2013 veröffentlichten und von der Presse hoch gefeierten Album “Back To Land”.

Reviews, Tonträger »

[22 Mai 2018 | Kommentare deaktiviert für THE DAMNED – Evil Spirits | ]
THE DAMNED – Evil Spirits

„Ich weiß nicht warum wir wieder 10 Jahre für ein neues Album gebraucht haben?“ ließ Captain Sensibel beim Deutschland-Tourauftakt in Frankfurt die Fangemeinde wissen. Es wäre ja auch nicht so, dass sie es nicht schon 2 x nach dem Comeback des Captains als Gitarrist Ende der 90s versucht hätten, aber die Ergebnisse 2001 mit „Grave Disorder“ und 2008 mit „So, Who’s Paranoid?“ waren nicht wirklich das Gelbe vom Ei.

Reviews, Tonträger »

[19 Mai 2018 | Kommentare deaktiviert für ROGER DALTREY – As Long As I Have You | ]
ROGER DALTREY – As Long As I Have You

ROGER DALTREY hat als Solokünstler nie die gleiche Aufmerksamkeit erreicht wie ein Mick Jagger, ein Robert Plant, ein Roger Waters oder ein Pete Townshend und das liegt daran, dass er kein eigentlicher Songwriter ist, der sich mit eigenem Material versorgt und dieses dann ureigentlich interpretiert. Und doch veröffentlicht er jetzt mit „As Long As I Have You“ bereits sein neuntes Soloalbum. Allerdings mit einem Abstand von 26 Jahren zu dem Vorgänger „Rocks In The Head“.

Reviews, Tonträger »

[18 Mai 2018 | Kommentare deaktiviert für OTIS REDDING – Dock Of The Bay Sessions | ]
OTIS REDDING – Dock Of The Bay Sessions

OTIS REDDING verpasste den Club 27 um ein dreiviertel Jahr als er im Dezember 1967 im Alter von 26 Jahren bei einem Flugzeugabsturz starb. Zu diesem Zeitpunkt war er ein Superstar des STAX-Souls aus Memphis, auf dem viele Hoffnungen der schwarzen Musikszene ruhten. In den Wochen vor seinem Tod nahm er neue Songs auf, die nach seinem Tod auf verschiedenen posthume Albem und vor allem auch Singles veröffentlicht wurden. Es erschien auch ein Album unter dem Titel „The Dock Of The Bay“ um den sensationellen Erfolg dieses Hits für Albenverkäufe …

Featured, Reviews, Tonträger »

[14 Mai 2018 | Kommentare deaktiviert für MANIC STREET PREACHERS – Resistance Is Futile | ]
MANIC STREET PREACHERS – Resistance Is Futile

Mit „Resistance Is Futile“ liefern die Manic Street Preachers ihr dreizehntes Studioalbum seit „Generation Terrorists“ 1992 ab. Es ist ihr erstes, das in den eigenen, neuen Studioräumlichkeiten in Newport/Süd-Wales entstand. Dave Eringa hat wieder produziert sowie als Gastmusiker mitgewirkt und die Platte soll laut der Band den Sturm & Drang des ersten Albums mit dem orchestralen Schwung von „Everything Must Go“ verbinden.

Konzerte, Reviews »

[14 Mai 2018 | Kommentare deaktiviert für ANNA DEPENBUSCH – 11.05.2018, Capitol, Mannheim | ]
ANNA DEPENBUSCH – 11.05.2018, Capitol, Mannheim

Die grazile Hamburgerin stellt in Mannheim mit ihrem „Schwarz-Weiß“ Soloprogram am Klavier erneut unter Beweis, dass sie mit ihren pointierten Popchansons und Beziehungsliedern nicht nur ein reines Frauenpublikum erreicht, sondern in der Mitte des deutschen Popmainstreams für jedermann angelangt ist.

Konzerte, Reviews »

[10 Mai 2018 | Kommentare deaktiviert für KITTY, DAISY & LEWIS – 09.05.2018, Düsseldorf, zakk | ]
KITTY, DAISY & LEWIS – 09.05.2018, Düsseldorf, zakk

Im Rahmen ihrer UK/EU Sommer Tour spielten die drei Durham Geschwister in Düsseldorf. Mit ihrem wohlklingeneden Mix aus R’n’B, Swing, Blues, Country und Rock’n’Roll der 1940er und 1950er Jahre begeisterten sie ihre Fans.