Home » Archive

Alle Artikel in der Kategorie Reviews:


Reviews, Tonträger »

[11 Dez 2017 | No Comment | ]
MIKE LOVE – Unleash The Love

MIKE LOVE, das ungeliebteste Mitglied der BEACH BOYS, bringt sein erstes Solo Album seit 36 Jahren raus, nennt es (natürlich) „Unleash The Love“ und packt es in ein „Art“work, das so geschmacklos, plakativ und plump daherkommt, dass man meinen könnte, er wolle extra alle Menschen mit Anspruch ausschließen. Ja – es wäre (leider) sehr leicht das zweite Solo-Album von MIKE LOVE komplett zu zerlegen. Angriffsstellen bietet die Platte jedenfalls genug und LOVE selbst wird neben BRIAN WILSON eben für alle Ewigkeit wie der unsympathische Onkel aussehen, der bei Familientreffen treffsicher …

Konzerte, Reviews »

[10 Dez 2017 | No Comment | ]
1LIVE KRONE 2017 – Bochum, Jahrhunderthalle

Deutschlands größter Radiopreis, die 1LIVE KRONE, bleibt einer der letzten großen Musikawards mit Relevanz & Würde. Weil der runde Preis neben dem Echo zu den renommiertesten gehört, die Gala vergleichsweise seltener ins Peinliche abrutscht und die Gewinner von den Fans bestimmt werden.
Daher strömten auch zur 18. Auflage wieder viele der größten deutschen Stars bei Regen gespannt in die Bochumer Jahrhunderthalle. Zur inoffiziellen Weihnachstfeier des Pop: Marteria, Casper, Kraftklub, Cro, Clueso, Sido, Die Toten Hosen, Beatsteaks, die Donots und Jan Delay sieht man hier jedes Jahr.

Featured, Reviews, Tonträger »

[10 Dez 2017 | No Comment | ]
COURTNEY BARNETT & KURT VILE – Lotta Sea Lice

Der Slacker aus Pennsylvania und die neue australische Lo-Fi-Folk-Prinzessin Courtney Barnett geben sich auf dieser Platte ein Stelldichein und das Ganze klingt wie die logische Verbindung zwischen Neuzeit-Folk und Grunge.

Reviews, Tonträger »

[2 Dez 2017 | No Comment | ]
SELIG – Kashmir Karma

Das vierte Album der Hamburger nach ihrem Reboot 2008 beginnt so, als ob Dave Wyndorfs Monster Magnet nach „Superjudge“ 1993 endlich von ihren schlechten Trips runtergekommen wären. „Unsterblich“ versetzt uns Ad-hoc in die Frühneunziger als psychedelisch-geprägter Grunge aus Seattle, dem cleanen 80s Rocksound einen kräftigen Tritt verpasste.

Reviews, Tonträger »

[2 Dez 2017 | No Comment | ]
ALLAH-LAS – Covers #1 (EP)

Nach dem Schrecken von Rotterdam im August 2017 und im Zuge der Aufnahmen zur neuen Studioplatte hat sich das Quartett aus Los Angeles an einer Reihe von Coverversionen verdingt, die nun im Rahmen einer exklusiven 10“-Reihe auf Vinyl veröffentlicht werden. #1 umfasst 4 Stücke, die gleichmäßig auf beide Seiten des anachronistischen Sixties-Formats verteilt wurden.

Reviews, Tonträger »

[1 Dez 2017 | No Comment | ]
NOEL GALLAGHER’S HIGH FLYING BIRDS – Who Built The Moon?

Alle guten Dinge sind drei, sagt man so gern. Und das dritte Album ist für Pop/Rock-Acts oft ein besonderer Prüfstein nach dem Debüt, in das ein neuer Act alles rein legt, was er zu bieten hat und dem dann der Nachfolger, bei dem oft versucht wird ein zweites Album im gleichen Muster hinterher zu schieben, mehr schlecht als recht folgt. Und bei Nummer Drei scheiden sich dann oft die Geister. Entweder gelingt es sich endgültig an der Spitze zu etablieren und oft auch künstlerisch neue Türen zu öffnen, oder es …

Featured, Reviews, Tonträger »

[30 Nov 2017 | No Comment | ]
MARC ALMOND – Shadows & Reflections

Marc Almond wurde am 9. Juli diesen Jahres 60 Jahre alt. Zum Jubiläum beschenkte er sich selbst mit einem Album voller erlesener Coverversionen aus den Sixties. Bereits in den 80s hatte Almond seine Liebe für diese Ära der Popmusik zum Ausdruck gebracht als er zusammen mit Gene Pitney erfolgreich „Something’s Gotten Hold Of My Heart“ besang. Almond mag nach eigenen Angaben die leichte aber auch verwirrende Psychedelik mancher Popsongs aus dieser Zeit, die ihm wie ein Soundtrack zu einem 60er Jahre Italofilm vorkämen.

Headline, Konzerte, Reviews »

[28 Nov 2017 | One Comment | ]
BLACK REBEL MOTORCYCLE CLUB – 27.11.2017, Köln, LMH

Vier Jahre nach dem letzten Studioalbum “Specter At The Feast“ melden sich BLACK REBEL MOTORCYCLE CLUB mit dem neuen Album “Wrong Creatures” (12.01.2018) zurück. Auf ihrer Europatournee im November präsentierte das schwarze Trio in der Kölner Live Music Hall fünf neue Songs daraus, dazu fast 20 alte Tracks, das Bob Dylan Cover „Visions of Johanna“ und als obligatorischer Höhepunkt „Whatever Happened to My Rock ’n‘ Roll (Punk Song)“.

Konzerte, Reviews »

[26 Nov 2017 | No Comment | ]
THE MOVEMENT – 09.11.2017, Düsseldorf, Pitcher

Die Anzüge sitzen wie immer bei THE MOVEMENT, die Garnitur ist wie so oft in den vergangenen Jahren eine andere und man muss sich erst einmal an die neuen Gesichter an Bass und Schlagzeug gewöhnen. Bandleader Lukas Scherfig altert offensichtlich nicht, seine Band hingegen wird immer jünger.

Reviews, Tonträger »

[25 Nov 2017 | No Comment | ]
EAGLES – Hotel California (40th Anniversary Edition)

Ein Megaseller-Mainstreamalbum aus der Zeit als Punk sich gerade anschickte eben diese Rockgeneration in die Rente zu schicken wird dieser Tage neu aufgelegt und es lohnt sich schon mal zu schauen, was wie gealtert ist. Unbeirrt von der Power der jungen Punks, die großartige Platten und Konzerte in ihrer Jugend und teilweise auch noch deutlich später veröffentlicht haben, steht dieses Album immer noch als ein Monolith in der Rockgeschichte. Es ist, ohne Frage, nicht das beste Album der Eagles – dazu waren die Vorgängeralben dieser Band, die aus der Countryrock-Bewegung …