Home » Archive

Alle Artikel in der Kategorie Reviews:


Reviews, Tonträger »

[18 Aug 2017 | No Comment | ]

JAMES ROYAL – was ein Name für einen Künstler, der zwischen 1965 und 1972 ganze 18 Singles veröffentlichte und dabei keinen einzigen Charthit verbuchen konnte. Auf der Rückseite der neuen Zusammenstellung von RPM „Call My Name: Selected Recordings 1964 – 1970“ wird ROYAL dann auch noch großspurig als „king of British blue-eyed soul“ betitelt. Kling irgendwie nach Augenwischerei könnte man auf den ersten Blick meinen. Etwas skeptisch ist man jedenfalls schon, wann man das Rezensionsexemplar in den CD-Player schmeißt. Mit dem druckvollen, aber auch nicht über die Maßen außergewöhnlichen Cover …

Reviews, Tonträger »

[17 Aug 2017 | No Comment | ]
MARK WYNTER – Venus In Blue Jeans: The Pop Years 1959-1974

Britische Pop Musik vor den BEATLES hat nicht gerade den besten Ruf. Wenn man mal LONNIE DONNEGAN außen vorlässt, der den Skiffle quasi im Alleingang auf die musikalische Landkarte gesungen hat, gibt es nur wenige Ausnahmen, die auch heute noch auf offene Ohren stoßen. Die meisten Pop-Sänger dieser Zeit waren bestenfalls nette, aber zahnlose Elvis-Verschnitte wie BILLY FURY, MARTY WILDE, CLIFF RICHARD, ADAM FAITH und eben auch MARK WYNTER. Der Sänger und Schauspieler veröffentlichte fleißig Singles auf Decca und Pye Records und hatte damit Anfang der 60er immerhin vier Top …

Tonträger »

[3 Aug 2017 | No Comment | ]
FUZZY VOX – No Landing Plan

FUZZY VOX aus Frankreich haben sich dem britischen R’n’B verschrieben und kommen jetzt mit ihrem zweiten Album „No Landing Plan“, das es in verschiedenen Versionen gibt. Zum einen gibt es eine CD, aber auch zwei verschiedene LP-Varianten, von der die eine ein Cut-out-Cover hat, durch das man die Innenhülle sehen kann. Interessanterweise gibt es auf der LP zwei Bonustracks, die die CD nicht hat, das ist sonst ja eher anders herum. Diese sind zwei gelungene Coverversionen, zu einen der Easybeats-Klassiker „Good Times“, bei dem Lisa Kekaula als Gastsängerin mitwirkt, und …

Headline, Konzerte »

[28 Jul 2017 | No Comment | ]
RUHRPOTT RODEO 2017 – 21. bis 23. Juli, Hünxe

Zurück zu den Wurzeln und alles wieder eine Nummer kleiner. Das Ruhrpott Rodeo holte sich 2017 schon verloren geglaubten Charme zurück und glänzte mit Atmosphäre, einem soliden Line-Up und kleinen aber feinen Details.

Konzerte, Reviews »

[14 Jul 2017 | No Comment | ]
FOLKERDEY-FESTIVAL – Open Air, Ratingen 08.07.2017

Ca. 1000 Besucher genossen auch in diesem Jahr wieder einmal die besondere Stimmung des 11. FOLKERDEY OPEN AIR am Grünen See in Ratingen. Das FOLKERDEY FESTIVAL bietet, an dem hierfür perfekten Ort des alten eisenzeitlichen Gehöftes, einen kulturellen Mix aus nationalen und internationalen Künstlern. Zusätzlich zur großen Bühne stand dieses Jahr ersmalig hinter dem Bauernhaus noch eine kleine Bühne.

Reviews, Tonträger »

[6 Jul 2017 | No Comment | ]
Milk Of The Tree: An Anthology of Female Vocal Folk & Singer-Songwriters 1966-1973

Das Musikgeschehen Anfang der 60er Jahre war ein von Männern dominierter Zirkus. Auf den Manager- und Studio-Stühlen saßen zumeist erfahrene Mogule, die so gar keine Lust hatten ihre Monopol-Stellung aufzugeben. Sie bestimmten was aufgenommen wurde, wer was schrieb, produzierte und sang. Die aufkeimende Beat-Welle machte dieser machtbesessenen Idee einen ersten Strich durch die Rechnung, nachdem Bands wie die BEATLES, die KINKS oder etwas später auch die ROLLING STONES und HOLLIES mit eigenem Material zu großen Erfolgen kamen. Die Rolle von Frauen war im Musik-Mainstream der Zeit allerdings noch eine ganze …

Reviews, Tonträger »

[6 Jul 2017 | No Comment | ]
Bob Stanley & Pete Wiggs present English Weather

Wenn man an englisches Wetter denkt, kommen einem wohl als erstes verregnete Herbsttage in den Sinn. Für sonnige Sommertage ist die Insel jedenfalls nicht gerade bekannt. Genau diese Stimmung von wolkenverhangenen Tagen, die man lieber zu Hause verbringt, fangen Bob Stanley und Pete Wiggs in ihrer auf ACE Records veröffentlichten Zusammenstellung „English Weather“ ein. Englischer Folk und milder Prä-Prog Rock der späten 60er und frühen 70er mit einer Ahnung von bereits vergangenen psychedelischen Tagen findet sich dann auch passenderweise auf dieser nicht nur in der Theorie feinen Compilation.
Direkt zum Einstieg …

Featured, Konzerte »

[3 Jul 2017 | No Comment | ]
AGAINST ME! – 28.06.2017, Düsseldorf, zakk

Zwischen den AGAINST ME! von damals und den AGAINST ME! von heute liegen Welten. Und doch schafft die Band im zakk immer wieder den Brückenschlag zwischen früher und jetzt. So bleibt man als Punkband relevant. So bleibt man als Punkband gut.

Tonträger »

[1 Jul 2017 | No Comment | ]
TEMPEST MAN / FOOKS NIHIL – Split LP

Dass eine Vinyl-Platte zwei Seiten hat, kann Ballast oder Segen sein. Auch in der Vergangenheit gab es schon viele Acts, die auf die Rückseite einer vermeintlichen Hitsingle auch noch einen weiteren Song packen mussten. Und je nach Qualität des Outputs des Künstlers war das dann entweder eine Nummer, die übrig war bzw. nicht gut genug für das Album oder auch eine noch unbekannte Perle, die die Single dann noch zu einem besonderen Sammlerstück machte. Vorausgesetzt es wurde nicht einfach ein Track verwendet, der auch in gleicher Form auf dem Album …

Reviews, Tonträger »

[1 Jul 2017 | No Comment | ]
Spaced Out – The Story Of Mushroom Records

Die Idee unabhängige kleine Labels zu gründen gab es auch schon vor dem Indie-Boom der jüngeren Pop-Geschichte. Bereits Ende der 60er (man vergesse dabei auch nicht den Independent-Pionier JOE MEEK, aber das ist eine andere Geschichte), kamen einige Bands und Produzenten auf die Idee unabhängig von den Business-Riesen arbeiten zu wollen, um eigenwillige Klanguniversen zu schaffen, die es in den selbst auf Major-Ebene experimentierfreudigen 60s sonst nicht gegeben hätte. Mushroom Records war ein solcher kleiner Laden, der unter der Führung von Produzent VIC KAERY Anfang der ’70er ein buntes Sammelsurium …