Home » Featured, Konzerte, Reviews

CHARLES BRADLEY– 08.04.2016, Köln, Live Music Hall

10 April 2016 No Comment
Share

CharlesBradley-prev

Mit CHARLES BRADLEY betrat einer der wohl herausragendsten Soulsänger unserer Zeit die Bühne der restlos ausverkauften Live Music Hall in Köln. Bereits im zarten Alter von 14 Jahren sah der junge CHARLES sein Idol JAMES BROWN im ehrwürdigen Apollo Theatre New York, und wusste ab dem Tag, wohin seine eigene Reise gehen sollte. Nach vielen Jahren als Koch und später als James Brown Imitator, wurde er schließlich von Gabriel Roth, Chef des renommierten Labels Daptone Records, entdeckt.

Mit 62 Jahren veröffentlicht Charles Bradley im Jahr 2011 sein erstes Album No Time for Dreaming, sein international gefeiertes spätes Debut. 2013 folgt Victim of Love, das ihn endgültig zum Star der Szene werden lässt. In Köln präsentierte Bradley nun sein drittes Album Changes dessen Titelsong eine Coverversion des Black Sabbath Klassikers ist.
Begleitet wurde BRADLEY von der Daptone Records Hausband The Extraordinaries, die ihrem Namen absolut gerecht wurden. Mit einer unfassbaren Präzision und Dynamik wurden Spannungsbögen geschaffen, die an den guten alten Sound von Stax erinnerten. Was für ein Brett von einer rhythm section!

Wer wahrhaftigen Soul liebt, konnte sich an diesem Abend von CHARLES BRADLEY & HIS EXTRAORDINARIES umarmt fühlen.

Am Ende gab es für das ohnehin schon mit Liebe überschüttete Publikum noch Rosen vom Meister.
Als Support an diesem Abend mit dabei waren die DEAD LOVERS.


Fotos: Andreas Heller
Text: Kevin Pett

Share

Leave your response!

You must be logged in to post a comment.