Home » Konzerte, Reviews

DIE STERNE – 22.04.2015, Düsseldorf, zakk

30 Mai 2015 No Comment
Share

tf-sterne-32

Müsste man ein STERNE-Konzert in einem Wort zusammenfassen, „lässig“ träfe es. Frank Spilkers cremefarbener Anzug plus Schnurrbart – lässig. Der beiläufige Einzug der Band auf die Zakk-Bühne („Moment, ich muss erst noch meine Gitarre holen“) – lässig. Die Solo-Gesangseinlage von Bassist Thomas Wenzel, vorgetragen auf einem umgedrehten Bierkasten – lässig.

Nachlässig mochte man finden, dass Spilker bei manchen Stücken des jüngsten Albums „Flucht in die Flucht“ noch am Textbuch klebte, aber nach über 20 Jahren aussagekräftigen Songwritings darf man auch noch mal nachschlagen. Und dass der Albumtitel angesichts elend ertrinkender Boatpeople im Mittelmeer in diesen Wochen ganz ungeplante Assoziationen weckt, sprach Spilker gleich selbst an.

Dem Prinzip „Jeder Satz ein T-Shirt“ mögen andere frönen, die Sterne vertonen wie eh und je sperrige Texte, neigen zum Fremdwort und strecken zwischen den Zeilen den Mittelfinger. Darauf können sich inzwischen drei bis vier Studentengenerationen einigen. Die jüngsten pogten zu „Gib mir die Kraft“, die Eltern stürmten bei „Universal Tellerwäscher“ nach vorn. Die Sterne ließen die anfangs träge Masse wackeln, bewegten sich selbst souverän sparsam und spielten selbstverständlich zwei Zugaben. „Ihr wollt mich töten“, sang Spilker als Rausschmeißer. Nee, keine Sorge.

Fotos: Andreas Heller
Text: Daniel Kastner

Share

Comments are closed.