Home » triggerfish.de präsentiert

GoldMucke Sommer Editon 2019 im VierLinden Open-Air Düsseldorf

24 April 2019 No Comment
Share

Nach drei Runden der Open-Air-Konzertreihe „Sommerklänge unter den Linden“ im Düsseldorfer Südpark heißt das Event seit letztem Jahr GoldMucke, was für individuelle abwechslungsreiche und spannende Live Shows (Musik und Kultur) mit Wohlfühlcharakter in Düsseldorf und Umgebung stehen soll. Im Vier Linden könnt Ihr euer eigenes Essen mitbringen. Bei Bedarf wird euch sogar kostenfrei ein Grill zur Verfügung gestellt. Der Verzehr von mitgebrachten Getränken ist allerdings nicht gestattet. Das Konzert findet bei jedem Wetter statt. Bei Regen stehen überdachte Plätze zur Verfügung. Einlass ist immer um 18:30 Uhr und Beginn um 19:30 Uhr. Tickets für alle Konzerte findet man auf www.goldmucke.de

——————————————————————-

Zur Saisoneröffnung der zweiten Open-Air Konzertreihe GoldMucke Sommer Edition 2019 im VierLinden Open-Air Düsseldorf präsentieren wir Euch The Intersphere (Rock/Alternative/Progressive)!

Do. 20.06. GoldMucke Sommer Edition: THE INTERSPHERE (Rock/Alternative/Progressive)
Eintritt: 20 Euro VVK + Gebühren / 25 Euro AK

The Intersphere
Erfolgreiche Tourneen mit Dredg und Karnivool. Ein hervorragender Ruf in der internationalen Alternative-Prog-Szene, gesund gewachsen über zwölf Jahre Bandkarriere und vier Studioalben. Der verdiente Charteinstieg des letzten Albums „Relations In The Unseen“ im Jahr 2014, den vielschichtigen Rock-Texturen der Mannheimer zum Trotz – es hätte genauso weitergehen können für THE INTERSPHERE. Dann meldete sich das echte Leben. „Nach dem letzten Album und zahllosen Shows ist es irgendwann ziemlich ruhig um uns geworden“, erzählt Sänger und Gitarrist Christoph Hessler. „Wir waren an einem toten Punkt angekommen. Die alten Konzepte haben nicht mehr funktioniert.“
www.theintersphere.com

——————————————————————-

Fr. 21.06. GoldMucke Sommer Edition: CHEFBOSS (Dancehall/HipHop)
Eintritt: 18 Euro VVK + Gebühren / 23 Euro AK

Chefboss
Seit nun gut fünf Jahren zerlegen Chefboss sämtliche Bühnen und sind aus der deutschen Festivallandschaft kaum wegzudenken. Mittlerweile hat die Kombo aus Alice Martin, Maike Mohr plus DJ und Tänzercrew auch über unsere Landesgrenzen hinaus bewiesen, dass ehrliche Euphorie im Tanz und in der Musik jegliche Barrieren zunichte machen. Bei der mühelosen Mis-en-scène ist es schwer zu durchschauen, dass Chefboss rundum handgemacht sind. Von den Beats und Texten über Kostüme, Musikvideos und Bühnenshows – alles entsteht in Eigenregie und im kleinen Kreis des Chefboss-Thinktanks. Am deutlichsten wird diese Tatsache in ihrem Video zu “Hol dein Freak raus”, in dem die Band mit handwerklich begabten Freunden innerhalb von vier Tagen eine 7-Zimmer-Wohnung bauten.
https://www.facebook.com/CHEFxBOSS/

——————————————————————-

Do. 27.06. GoldMucke Sommer Edition:
ANTJE SCHOMAKER (Akustik/Pop/Folk)

Eintritt: 16 Euro VVK + Gebühren / 20 Euro AK

Antje Schomaker
Antje Schomaker hat ihre Band, bestehend aus Felix Gerlach (Gitarre und Cello), Felix Hoffmann (Bass und Keys) und André Wenzlitschke (Schlagzeug), an langen Abenden, irgendwo auf den Straßen St. Paulis, kennen gelernt und gemeinsam landeten die vier sofort im Vorprogramm von Bosse, wo sie insgesamt über 30.000 seiner Fans verzaubern durften. Kein Wunder, denn Antje Schomaker ist wunderbar und eine unserer besten jungen Singer/Songwriterinnen. Die Musikerin, die vor fünf Jahren vom Niederrhein an die Elbe gekommen ist, schreibt Songs, die einem unter die Haut gehen. Weil die Stimme, die Musik, die Texte so eine unglaubliche Einheit bilden. In ihren Liedern sind Fragen, kleine Antworten, ziemlich viel Suchen und auch ein bisschen Finden. Antje Schomaker ist ein Rennen und ein Um-sich-Schlagen und Nie-wirklich-Wissen und macht aus allem das Beste. Auch wenn man sie das erste Mal hört, ist sie schon eine alte Freundin. Sie gibt dem Gefühl und dem Leben ihrer Generation Töne und Texte. Sie ist eine von uns, nur dass sie unsere Gedanken besser in Worte und Lieder fasst, als wir das je könnten. Dazu hat sie eine fantastische Band hinter sich, die ihre musikalischen Einfälle kongenial umsetzt. Der betörende Indie-Pop des Quartetts trifft ins Mark der Zuhörer und transportiert ganz nebenbei die Lyrics direkt in ihre Nervensysteme. Vor allem live sind Antje Schomaker und ihre Jungs ein Volltreffer, denn Live bringen Sie alle zum Tanzen und mitsingen. Sie machen die Welt mit ihrer Musik einfach ein wenig besser. Doch Stillstand ist Antje Schomaker ein Gräuel.
http://www.antjeschomaker.de

——————————————————————-

Fr. 05.07. GoldMucke Sommer Edition:
WITTEN UNTOUCHABLE (HipHop)

Eintritt: 18 Euro VVK + Gebühren / 23 Euro AK

Witten Untouchable – Trinity Live Show 2019
Witten Untouchable, die Crew bestehend aus Lakmann One, AL Kareem und Magic Mess bringen ihr drittes Album raus. Es trägt den Titel „Trinity“ und erscheint über Eartouch Ent. Die Beats kommen wie immer von Produzent Rooq. Die Scheibe erscheint am 10.05.2019! Einen ersten Eindruck durften sich bereits die Besucher der Tapefabrik 2019 machen, welche nicht minder überrascht waren neue Sounds von der Crew präsentiert zu bekommen. Und jetzt sind wir voller Vorfreude endlich allen Fans und Interessierten da draußen die neuen Tracks zeigen zu dürfen. Am Freitag dem 12.04. erscheint das erste Musikvideo. Für den Dreh sind wir an einen einmaligen Ort gereist um zu diesem besonderen Anlass ein passendes Gesamtwerk präsentieren zu können. Dazu kann man über die Insta-Stories auf dem Laufenden bleiben und uns ein bisschen im Entstehungsprozess begleiten. Die Scheibe wird natürlich auch wieder auf Vinyl und CD erhältlich sein, sowie digital auf allen Plattformen.
https://www.facebook.com/wittenuntouchable/

——————————————————————-

Do. 11.07. GoldMucke Sommer Edition:
PRADA MEINHOFF (Elektro-Punk Duo)

Eintritt: 11 Euro VVK + Gebühren / 14 Euro AK

Prada Meinhoff
Beats, Bass, Prada Meinhoff. Chrissie Nichols singt, René Riewer spielt Bass, Synthies aus der Kiste – das war’s. Irgendwo zwischen Elektro-Punk, Rock und Pop – inspiriert von den Riot Grrrls der 80er und 90er Jahre, John Frusciante, den Goldenen Zitronen oder Devo, basteln sich Prada Meinhoff ein Genre, das es so noch gar nicht gibt. Nach erfolgreichen Supports für Peaches, DAF, L7, Milliarden, INVSN, The Garden und MIA. waren Prada Meinhoff im Dezember endlich erstmalig auf KOMA Headliner-Tour – & weils so gut war, gibts jetzt noch einige Club-Shows als Nachschub, bevor die Festivalsaison startet!
http://www.prada-meinhoff.de

——————————————————————-

Fr. 12.07. GoldMucke Sommer Edition:
FORTUNA EHRENFELD (Alternative/Indie)

Eintritt: 20 Euro VVK + Gebühren / 25 Euro AK

Fortuna Ehrenfeld
Sind Fortuna Ehrenfeld der Beweis, dass Mut am Ende doch belohnt wird? Sind Martin Bechlers Wortschöpfungen das Schönste, was man seinen Gehirnwindungen antun kann? Und ist ein Konzert von diesem Trio etwas, das auch nach dem letzten Ton noch lange, lange bei einem bleibt? Antwort: drei mal JA. Nach nur zwei intensiven und langen Tourneen zum letzten Album „Hey Sexy“ versammelt sich inzwischen eine immer größer werdende Gemeinde um den außergewo?hnlichen Songwriter aus Ko?ln. Die Presse überschlät sich sowieso des Lobes, denn „Bechler wirkt wie eine Instanz – einer, der schon immer da gewesen ist“ (StadtRevue). Während Fortuna Ehrenfeld auf Platte gänzlich Bechlers Feder entspringt, wird auf der Bühne ein ganz anderes Biest daraus: mit Pianistin und Sängerin Jenny Thiele und Schlagzeuger Paul Weißert werden Fortuna Ehrefenld zu einem Dreiergespann, das seinesgleichen sucht.
http://antispecht.de/fortuna/

——————————————————————-

Do. 18.07. GoldMucke Sommer Edition:
THE DEADNOTES & KID DAD (Indie/Punk & Rock)

Eintritt: 13 Euro VVK + Gebühren / 16 Euro AK

the deadnotes
The Deadnotes sind gerade schnurstracks auf dem Weg an die Spitze der Indie/Punk-Szene und können ohne Frage zu den verheißungsvollsten Bands des Jahres gezählt werden. Mit ihrer neuen Single „Makeup“ unterstreichen sie diesen Anspruch nicht nur, sondern legen noch einen drauf: der unglaublich berührende und eingängige Song ergibt zusammen mit einem emotionalen Video eine musikalische Erfahrung, die man schwer aus dem Kopf bekommt.
www.thedeadnotesofficial.com

KID DAD
Seit ihrer Gründung 2016 waren KID DAD aus Paderborn konstant produktiv: Anfang 2017 erschien bereits ihre EP „Disorder“ mit dem Szene-Hit „Rehab“, am Ende des gleichen Jahres dann die Single „My Inner Baby“, die bereits einen starken Reifungsprozess erkennen ließ. 2018 folgten dann die Singles „Happy“ und „The Wish Of Being Alone“, mit denen KID DAD ihren Sound stets weiterentwickelten. Ihr melancholischer Alternativerock-Sound fand auch international Aufmerksamkeit und verhalf dem Quartett gemeinsame Touren mit Taking Back Sunday, Marmozets oder zuletzt Fatherson. Zwischen rohen, experimentellen Sounds, lauten Gitarren und hookigen Melodien, bewegen sich Gitarrist und Sänger Marius Vieth, Bassist Max Zdunek, Schlagzeuger Michael Reihle und Leadgitarrist Martin Gundt in den Soundwelten von Grunge/Shoegaze bis Post-Punk und schaffen dabei auf eine unverkennbare Art und Weise Songs, die ebenso lebendig wie unvorhersehbar sind.
https://www.kid-dad.com

——————————————————————-

Do. 25.07. GoldMucke Sommer Edition:
KOCHKRAFT DURCH KMA (Neue Deutsche Kelle)

Eintritt: 10 Euro VVK + Gebühren / 15 Euro AK

Kochkraft durch KMA
Kochkraft durch KMA sind Erfinder und Vertreter des Genres „Neue Deutsche Kelle“. Alarmiert vom Zustand der Welt und inspiriert vom Spirit der mehrdeutigen 80er Jahre, mischen Kochkraft durch KMA ungehobelte Punkpower und engagierte Haltung zu Songs mit Vergnügen und Verve. Auf einem Fundament gegen Intoleranz jedweder Form oszilliert die Kochkraft waghalsig, fast artistisch, in Momenten selbstzerstörerisch, immer irgendwo zwischen Anarchie und Kindergarten. Hochgradiger Neo-Dada und eine polarisierende Parodie des uns täglich heimsuchenden Wahnsinns. Nicht umsonst scheint es oft, als müsse man sich durch die Kochkraft durchbeißen. Konzerte des Quartetts changieren zwischen Power-Rockshow und Klassenarbeit. Mal Interaktion, mal Geduldsprobe, immer die Auseinandersetzung mit dem erzwingend, was da grade auf der Bühne stattfindet. Provokation ist Teil des Konzeptes. Es ist Pop. Es ist Kunst. Her mit der Kohle!
http://www.kochkraft.band

——————————————————————-

Do. 08.08. GoldMucke Sommer Edition:
LION SPHERE (Future Soul/Alternative)

Eintritt: 14 Euro VVK + Gebühren / 17 Euro AK

Lion Sphere
Am Anfang war ein Sound. Die Idee von einem Klang, die vier junge Musiker miteinander teilen und daraus eine einzigartige Fusion von treibenden Gitarrensounds, funkig sphärischen Bässen, kosmischen Keys und jazzig verspielten Drum-Grooves entwickeln. Nachdem sie zwei Jahre lang zahlreiche Konzerte gespielt und ihre musikalische Handschrift in gemeinsamen Jamsessions beständig weiterentwickelt haben, erschien 2018 das viel beachtete Debut-Album ‚A Moving Sun’. Die vier Musiker bringen den Mut auf, sich nicht über das schmale Geviert ihres kleinsten gemeinsamen Nenners zu definieren, sondern über die Vielfalt ihrer Unterschiede. Momente aus Funk, Prog- und Artrock, Indie und Fusion, elektronischer Sozialisation und ethnischer Spurensuche treffen in jedem Song neue Verabredungen. Mit einem ausgeprägten Gefühl für cineastische Song-Dramaturgie und einem fast halsbrecherischen Klangabenteuerbewusstsein nehmen sie ihren Hörer mit auf eine Tour de Force, auf der Bauch und Beine ebenso auf ihre Kosten kommen wie die Seele und die intellektuelle Freude am Ausgefuchsten.
http://www.lionspheremusic.com

——————————————————————-

Do. 15.08. GoldMucke Sommer Edition:
MRS. GREENBIRD (Singer-Songwriter/Country Folk Pop)

Eintritt: 21 Euro VVK + Gebühren / 25 Euro AK

mrs. greenbird
Nach Jahren On-The-Road, hunderten von Konzerten, teils ausverkauften, teils preisgekrönten Tourneen und zwei in Deutschland und Nashville produzierten Alben, die mitunter bis an die Spitze der deutschen Charts kletterten, war es für Sarah Nücken und Steffen Brückner, die Köpfe und Herzen des Country Folk Pop Duos „Mrs. Greenbird“, dringend an der Zeit für eine Standortbestimmung: Was ist im Leben und der Musik wirklich wichtig? Auf der Suche nach Antworten auf diese Frage haben sich Mrs. Greenbird dazu entschieden, alle alten Zöpfe abzuschneiden und sich von Grund auf neu aufzustellen. Ohne unnötigen Ballast und mit dem Fokus auf gute, alte, handgemachte Musik mit Herz und Seele. Back to the Roots, wenn man so will. Es folgen viele Konzerte im Duo, teilweise nur abgenommen von einem einzigen Mikrofon, immer mit dem klaren Fokus, eine Verbindung mit Ihrem Publikum herzustellen, gemeinsam die Musik und das Leben zu feiern und der unbändigen Mission die Welt mit jedem Akkord ein kleines bisschen besser zu machen. Im Juni 2018 gehen Mrs. Greenbird den letzten großen Schritt in die Unabhängigkeit und veröffentlichen auf ihrem eigenen Label „Greenbird Records“ die selbstproduzierte Single „One Day in June“, als ersten Vorboten auf das neue Album „Dark Waters“ – ebenfalls in Eigenregie produziert, welches am 12. April 2019 erscheint. Mrs. Greenbird waren nie weg und doch sind Sie so da, wie nie zuvor: Sie sind angekommen. Ehrlicher, direkter, erwachsener, intimer, persönlicher und mit mehr Raum für Experimente. Akustische Markenzeichen sind nach wie vor mal treibende, mal sphärische Gitarren, sehnsüchtig weinende Lap-Steels, ein verträumtes Vintage-Piano, Sarahs außergewöhnliche Stimme, verspielt-poetische Texte, eingängige Melodien sowie die wunderschönen zweistimmigen Harmonien. Nennt es Singersongwritercountryfolkpop, nennt es Americana, nennt es wie Ihr wollt. Man muss ihn einfach selbst erleben, den unverkennbaren Mrs. Greenbird Sound.

HOME

——————————————————————-

Do. 22.08. GoldMucke Sommer Edition:
HANDMADE MOMENTS (Folk/Soul/Hip-Hop)

Eintritt: 10 Euro VVK + Gebühren / 13 Euro AK

Handmade Moments
Aus dem Herzen Arkansas´ kommt das Indie Folk Duo HANDMADE MOMENTS, bestehend aus den beiden Multitalenten Anna Moss und Joel Ludford. Ein Duo das buchstäblich non-stop auf Tour ist und der Legende nach überhaupt keine eigene Wohnung hat, da die beiden immer unterwegs sind. Nicht umsonst gelten sie als das am härtesten arbeitende Duo im Musikbusiness und haben mit mehreren US-Touren, einer EuropaTournee im Jahr 2018, mehr als 50.000 Facebook-Followern und mehreren hunderttausend Youtube-klicks bereits eine enorme Reichweite aufgebaut, dank ihres liebevollen DoItYourself Arbeitsethos. Sie transportieren die Wärme ihres Heimatstaates mit einem quirligen Mix aus warmen Blues und Soul, Hip-Hop-Grooves, aber auch Jazz und Country. Man muss sich nur die wunderbaren Videos dieses sympathischen Duos anschauen und bekommt eine gute Vorstellung wie magisch schwitzig tanzbar ein Konzert der Beiden ist. Live trägt das Multi-Instrumentalisten-Duo unbeschwert und leicht seine Songs vor, pendelt zwischen Kontrabass, Ukulele, Gitarre, Saxofon und Beatbox, dazu zweistimmige Harmonien und Texte über das Leben, ein einfaches Dasein, Liebe, gesellschaftliche und politische Streitpunkte, locker leicht, aber mit klarer Kante.
https://www.handmademomentsmusic.net/

——————————————————————-

Do. 29.08. GoldMucke Sommer Edition:
TONBANDGERÄT (Indie-Pop)

Eintritt: 24 Euro VVK + Gebühren / 32 Euro AK

Tonbandgerät – „ZWISCHEN ALL DEM LÄRM – OPEN AIR 2019“
„Da ist so viel, was sich ändert / und am Ende ändert’s mich.“ Auf ihrem dritten Album erzählt die Hamburger Band TONBANDGERÄT von Übergängen, von Ungewissheit und Übermut. Und das mit zwölf höchst eingängigen Popsongs, die federleicht euphorisieren und tiefgründig nachschwingen. Bereits der Titel zeugt von der klugen Poesie dieses super sympathischen Vierers: „Zwischen all dem Lärm“. „Lärm muss ja nichts Negatives sein“, sagt Sophia Poppensieker, Gitarristin und Songschreiberin bei TONBANDGERÄT. „Zwischen all dem Lärm“, das habe für sie etwas Schwebendes. Im Transit. Von der Freibadwiese der Kindheit, über Korn und Brause als Teenager, bis zu der erwachsenen Erkenntnis: „Tschüss Karriereleiter / ich nehm die Graustufen“.
Lärm ist somit das Leben an sich, in dem vieles gerne geräuschvoll gleichzeitig geschieht – so wie auch bei TONBANDGERÄT seit dem Jahr 2007.
https://www.musikvomband.de/

——————————————————————-

Di. 03.09. GoldMucke Sommer Edition:
BABY KREUZBERG (Road-Folk/Blues/Rock)

Eintritt: 7 Euro VVK + Gebühren / 10 Euro AK

Baby Kreuzberg
Mit einzigartigem Lo-Fi-Sound zwischen Americana, Folk und Rock wandelt der Berliner Songwriter Marceese nun unter dem Namen Baby Kreuzberg durch unzählige Veröffentlichungen und Projekte. An guten Tagen spielt er sogar ein Liebeslied aus seinem bisher einzigen deutschsprachigem Album „Strassen Richtung Süden“ nur um kurz darauf in Psychedelia- und Delay-Sounds zu versinken. Immer zwischen den Genres pendelnd, keine Schublade will passen, kein Fass ist zu groß um es nicht aufzumachen. Ein ständiges akustisches Wechselspiel zwischen Garage und Scheune, feuchtem Proberaumkeller und staubiger Sommernacht auf dem Heuballen. Baby Kreuzberg hat noch eine Rechnung offen, mit Herz und Schnauze erzählt er Geschichten, spielt trashigen Country, bluesigen Folk, und versucht sich einmal mehr in Weirdness, wenn er mit seiner Semi-Akustik-Gitarre den Twang aus den Saiten quält oder auf der akustischen sein 10-minütiges Instrumental „Eclipse“ zum besten gibt. Der Weg ist sein Ziel. Ein Storyteller der nicht zur Ruhe kommt, und ein Gitarrist der seinen Weg gehen muss, weil er nicht anders kann.

triggerfish.de

Portal für moderne Popkultur
est. 1998
triggerfish.de

Letzte Artikel von triggerfish.de (Alle anzeigen)

Share

Comments are closed.