Home » Reviews, Tonträger

GREGOR McEWAN – Much Ado About Loving

24 Januar 2014 No Comment
Share

 GREGOR McEWAN - Much Ado About Loving

Für den Titel seines zweiten Albums entlehnt GREGOR McEWAN William Shakespeares „Viel Lärm um nichts“ und schickt den Hörer auf eine Reise durch die Irrungen und Fantasmen der Liebe. In Dur und Moll. Ganz ohne Selbstmitleid aber mit viel Pathos entspringt der Wahlberliner-Ü30er damit dem Singer-Songwriter-Status und feiert sich im Vergleich zum Debüt „Houses And Homes“(2010) mit vollerem Sound als King Of Folklor(e)core.

Als Dorf-Romantiker reiste der gebürtige Hagen Siems aus Haltern am See in die große Hauptstadt und widmete sich nach dem Aus seiner respektablen Britpop-Band Helter Skelter dem Solotum. Sein neues Album „Much Ado About Loving“ kann einiges: schmusen, kopfnicken, berühren, weinen, schunkeln und poltern. Schwere Klavierakkorde, ein träumerisches Cello, halliges Schlagzeug und Gesangsduette mit der bezaubernden Tess Wiley.

Sie ist es auch, der die ersten Minuten des Albums gehören. Der Protagonist ist schottischer Gentleman genug und tritt beim Opener „First Leg“ erst später auf die Vocal-Bühne. „Got a minor key and an open chord, need a major key for the open road„. Auf Tour wird GREGOR McEWAN oft auch von seiner Ellipses Road Band begleitet, die die vielschichtigen Songs der Albumproduktionen (erneut mit Dinesh Ketelsen in Hamburg) erst richtig zum Leben erwecken.

Der Sound ist mächtig, hochemotional und auch inhaltlich stark. Mit der ersten Single „Oh Daddy“ singt der karohemdsärmelige Bartträger eine Ode an seinen Vater und mit „Rhododendron“ gar ein Liebeslied an die ruhrige Heimat: „I was born in 1982, grew up on a quiet avenue„.

Ryan Adams, Damien Rice oder Bright Eyes klingen hier und da zwar noch immer durch, doch mit seinem Zweitwerk manifestiert GREGOR McEWAN sein Talent für besondere Momente mit großer Geste und einem latent verschmitzten Optimismus. „Cause you stole my heart, i stole your underwear„.

Label: Welcome Home Music
VÖ: 24.01.2014
Bewertung: 5/6

gregormcewan.com

Trackliste:

1. First Leg
2. Postcards And Polaroids
3. Much Ado About Loving
4. Joanna
5. Silver And Gold
6. Try To Write A Song Like This
7. Rhododendron
8. Manners Make The Man
9. Get In, Jamming, Slamming, Ramming
10. Everything To Me
11. Oh Daddy
12. Canola Fields

Share

Leave your response!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.