Home » Reviews, Tonträger

JOEY CAPE’S BAD LOUD – Volume One

10 September 2012 No Comment

Joey Capes - Bad Loud - Volume1Der umtriebige LAGWAGON-Sänger JOEY CAPE hat in letzter Zeit vor allem als Singer/Songwriter für Furore gesorgt. Die dabei entstandenen Song präsentiert er nun im Band-Sound.

Dafür hat er die BAD LOUDS aus dem Boden gestampft. Zusammen mit Carl Raether (Bass) und Asher Simons (Schlagzeug) gibt er seinen Akustik- Stücken etwas mehr Substanz auf die Rippen und das tut den Songs gar nicht mal schlecht.

Meistens im Midtempo gehalten grooven sie chillig zu den Wurzeln des Kalifornischen Skate-Punk und klingen dabei sehr erwachsen, auch wenn das natürlich ein ziemlich beliebiges Attribut ist. Aber genauso sollte es eben klingen, wenn sich reife Musiker über die wilde Vergangenheit austauschen und dabei die Sprache benutzen, die sie am besten beherrschen.

So gut die Solo-Sachen von JOEY CAPE auch waren (hier geht es zu einer Rezension), das treibende Schlagzeug und der erdige Bass der BAD LOUDS tut ihnen durchaus gut. JOEY CAPE sollte diesem Projekt eine Zukunft geben, denn auch LAGWAGON-Fans werden schließlich älter.

Bewertung: 4 von 6
VÖ: 14. September 2012
Label: Destiny Records
Format: LP, CD, Download

Infos:
www.joeycape.com
www.destiny-tourbooking.com

Leave your response!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.