Home » Featured, Reviews, Tonträger

PET SHOP BOYS – Agenda EP

4 März 2019 No Comment
Share


Richtig schwache Platten haben die zwei Briten in ihrer über 35-jährigen Plattenkarriere eigentlich nie abgeliefert. In den frühen Tagen hatten die beiden Briten auf ihren Singles sogar regelmäßig richtig gute B-Seiten am Start, die man immer noch auf der Zusammenstellung „Alternative“ von 1995 bestaunen kann.

Als Paukenschlag zum Jahresbeginn jetzt also eine klassische EP, die alle Stärken des Synthie-Duos in vier Songs vereint. Gedacht als Bindeglied zwischen ihrem letzten Longplayer „Sleeper“ von 2016 und der nächsten Platten, sind diese vier Stücke nur exklusiv auf dieser EP erhältlich. Diese wird neben der bereits veröffentlichten Download-Variante am 12.04.2019 auch als Vinylversion in den Läden stehen.

Und was heißt eigentlich B-Seite? Alle vier Stücke hätten zu Zeiten, in denen noch physische Singles in großer Anzahl über die Ladentheke wanderten, Hitpotential gehabt. „Drei satirische Lieder und ein eher trauriges“ sind es jetzt geworden, so Sänger Neil Tennant.
„Give Stupidy A Chance“ ätzt mehr deutlich u.a. gegen ein bestimmtes Oberhaupt aus einem sehr großen Land dieser Erde. „Forget Political Correctness“ wird die ansonsten immer so beherrschte Stimme von Tennant“ dominanter. Wenn man die Augen schließt kann man beim Refrain „Handle With Care“ der seligen „Traveling Wilburys mitsummen. Rob Lowe hat ansonsten wieder die Hooks und elektronischen Kniffe am Start, welche die Pet Shop Boys immer noch so unverwechselbar machen.

„Social Media“ ist nicht minder brisant und zieht spöttig die Scheinwelt der sozialen Medien durch den Kakao. „It‘s So Nice When People Like You. You’re Feeling #Blast” während die Demokratie weltweit in Scherben liegt, hält Neil Tennant den Spiegel vor, während 90s Housebeats und der patentierte Go-West-Männerchor auf die Tanzfläche bitten. Pure PSB!

Was fehlt noch in der momentanen Liga der größten Ärgernisse? “What Are We Going To Do About The Rich” – “We’re Talking About Extreme Rich – Oligarchs And That Kind Of Thing. The Super-Rich.” stellt die Band zum Infomaterial der EP klar. Zu Synthie-Fanfaren, Maschinenbeat und Marschrhythmen schmettert Tennant auch dieses Stück, wie die großen Hits zu den Hochzeiten der Band. Fab!

„The Forgotten Child“ schließlich drosselt das Euphorie-Level und beschäftigt sich mit der Flucht eines Kindes in Migrations-Zeiten wie diesen. Die Musik ist nah an den Albumstücken der späten 80s und frühen 90s. In angenehmster Weise Sophisticated, mit flächigen Synthie-Streichern und dosierten Retrobeats kling die EP aus.

Rob Lowe und Neil Tennant erinnern unter kongenialer Produzentenmithilfe von Tim Powell mit diesem Destillat an die Größe ihres Schaffens und es ist eine Freude die EP nochmal und nochmal abzuspielen. Eine Reminiszenz an die vielen großartigen CD-Single und 12“ Singles, welche die Band im Laufe ihrer langen Karriere veröffentlicht hat, die zeigt, dass PSB im Jahr 2019 immer noch einzigartig und relevant sind.

Bewertung: 6 von 6
VÖ: 08.02.2019 / 12.04.2019 (Vinyl)
Label: X2 Recordings Ltd (Rough Trade)
Format:  Download / Vinyl

Tracklist:
1 Give Stupidity A Chance
2 On Social Media
3 What Are We Going To Do About The Rich
4 The Forgotten Child

Share

Comments are closed.