Home » Reviews, Tonträger

Ricordare: The songs of ENNIO MORRICONE

7 Januar 2017 No Comment
Share

RicordareWenn man an italienische Musik denkt und vielleicht nicht gerade durch Eros Ramazzotti und Konsorten verdorben wurde, dann kommt einem der Name ENNIO MORRICONE sehr schnell ins Gedächtnis. Der italienische Komponist steht fast sinnbildlich für große Filmmusik, wie zuletzt noch für Tarantino’s „The Hateful Eight“ oder seinen vielleicht legendärsten Klassiker „Spiel mir das Lied vom Tod“. 1946 wurde das erste Stück des mittlerweile 88Jährigen veröffentlicht, der vom Pop-Hit bis hin zur Experimentalmusik so ziemlich alles konnte.

Die neue ACE-Records Zusammenstellung „Ricordare: The songs of ENNIO MORRICONE“ konzentriert sich auf ersteres: Seine präzisere Pop-Musik interpretiert von der Crème de la Crème der italienischen aber auch englischen Sangeskünstler und -künstlerinnen. Gleich den Anfang machen zwei seiner bekanntesten Kompositionen: „Chi Mai“ in der Interpretation von MILVA aus dem Jahr 1972 ist ein dramatisches wunderbar orchestriertes Stück, das perfekt Anspruch mit Massentauglichkeit verbindet. „Se Telefonado“ von MINA geht sogar noch einen Schritt weiter. Der Song ist mit seiner flehenden Melodie unverschämt eingängig und einer der besten Girl-Pop Songs der 60er Jahre.

Zum Leidewesen der Kohärenz wurde der Fokus aber nicht auf eine bestimmte Ära gelegt oder wenigstens chronologisch vorgegangen, sodass schon an Position drei AMII STEWARTs „Hurry To Me“ von 1990 hereinflattert, das mal mindestens die analoge Wärme der vorangehenden Songs nicht weiterführen kann und mit seinem Soft-Disco Ansatz unangenehm deplatziert daherkommt. Weiter geht es mit dem anspruchsvolleren aber ebenfalls durch das 1995er-Aufnahmedatum klanglich etwas arg glatt geratenen „A Brisa Do Coracao“ von DULCE PONTES. Anschließend schwingt das Pendel wieder zurück nach 1968 – „Guerra E Pace, Pollo Brace“ ist ein so verstörender wie faszinierender Kinderchor-Song, der von sehr präsenten polternden 60s-Drums getrieben wird und mit seinen knapp 5 Minuten das wohl eindeutig groteskeste Stück auf „Ricordare“ ist.

So wechseln sich auch im Verlauf herrlich altertümliche 60s Tracks wie das semi-Instrumentale „Slalom“ oder DINOs dringlich-düsteres „Ho Messo Gli Icchi Su Di Te“ mit späteren Werken wie ROMINA ARENAs „Il Tempo Sa“ von 2012  oder dem ein Jahr vorher entstandenen Over-the-top-Opus „Amália Por Amor“ von HALEY WESTENRA ab, die im Vergleich einfach keine so geschmackvolle Figur abgeben. Doch auch bei den früheren Werken ist nicht alles so ganz geschmackssicher: Das ansonsten hübsche „A Flower’s All You Need“ von 1974 leidet unter DEMIS ROUSSOS übermotivierten Gesang. Schade – denn MORRICONEs Werk hat natürlich genug erstklassiges Material zu bieten, dass man sich diese Tiefpunkte hätte sparen können. Trotzdem gibt es hier bei 21 Tracks natürlich genug Perlen zu entdecken, die gerade Einsteigern viel Neues bieten und wie immer bei ACE Records ist sowohl die Klangqualität als auch die optische und informelle Aufarbeitung des Materials vorbildlich umgesetzt.

Bewertung: 4,5/6
Label:
ACE Records
VÖ: 11.11.2016
https://acerecords.co.uk/

Trackliste:
  01. Chi Mai – Milva

  1. Se Telefonando – Mina
  2. Hurry To Me – Amii Stewart
  3. A Brisa Do Coração – Dulce Pontes
  4. Guerra E Pace, Pollo E Brace – Voci Bianche Di Renata Cortiglioni
  5. Slalom – I Cantori Moderni Di Alessandroni
  6. Ho Messo Gli Occhi Su Di Te – Dino
  7. Questi Vent Anni Miei – Catherine Spaak
  8. Una Stanza Vuota – Lisa Gastoni
  9. Il Tempo Sa – Romina Arena
  10. Amália Por Amore – Hayley Westenra
  11. Un Treno In Più – Patty Pravo
  12. Veruschka – Edda Dell’orso
  13. A Flower’s All You Need – Demis Roussos
  14. Here’s To You – Joan Baez
  15. The Ballad Of Hank Mccain – Jackie Lynton
  16. Canzone Basilisca – Fausto Cigliano
  17. The Ballad Of Sacco And Vanzetti – Scott Walker
  18. Libera L’amore – Zucchero Sugar Fornaciari
  19. It Couldn’t Happen Here – The Pet Shop Boys
  20. Ricordare – Gérard Depardieu
Share

Leave your response!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.