Home » Featured, Reviews, Tonträger

SIMPLY RED – Blue Eyed Soul

30 Oktober 2019 No Comment
Share

Viele denken bei Simply Red an Radiohits aus den 80s und 90s, die immer noch Radiohits sind und vielleicht das eine oder andere Mal zu oft im Programm liefen. Und Sänger und Mastermind Mick Hucknall musste sich immer wieder anhören, dass er doch nur ein Abklatsch der echten Soulsänger sei, die dann in der Regel eine andere Hautfarbe hätten.

Für das neue Album dreht er nun den Spieß um und nennt die Platte ganz bewusst „Blue Eyed Soul“, was durchaus ein Qualitätsmerkmal und kein Makel ist. „Blue Eyed Soul“ hat eine große Tradition, die in die 60s zurück reicht und durch so legendäre Interpreten wie The Rightous Brothers, Dusty Springfield, Steve Winwood, Van Morrison oder auch The Small Faces bekannt wurde.

In diese Reihe gehört auch Rod Stewart, der in den späten 60s und frühen 70s auch ein herausragender Soulsänger war, bevor er sich hauptsächlich auf Mainstream-Rock, Pop und Balladen konzentrierte. Der Vergleich zu Stewart hat hier eine besondere Bedeutung, denn Mick Hucknall war bei der Reunion der legendären Faces von 2009-2011 als Ersatz für Stewart, der sich nicht aus seinen Las Vegas-Verträgen befreien konnte/wollte, dabei. Und dabei hat er eine verdammt gute Figur abgegeben! „Blue Eyed Soul“ ist eine Platte, die über weite Strecken den Soul bei den Eiern packt und die nötige Portion Funk und Grooves einsetzt.

Aber natürlich gibt es auch ruhige Songs wie „Complete Love” oder am Ende der Platte mit „Tonight”. Der Opener „Thinking Of You“ legt gleich mit einem geschrienen „Baaaaaby“ los, bei dem man sofort an James Brown denken muss. „Sweet Child“ hat was von diesem frühen Rod Stewart-Feeling. „Ring That Bell“ groovt um einen coolen Basslauf und würde auch Northern Soul-Fans auf die Tanzfläche ziehen. Simply Red, immerhin auch schon seit 2003 in der gleichen Besetzung, zeigen sich als überaus geschmackvoll agierende Band, der es gelingt Vintage-Sounds in zeitgemäßer Produktion zu liefern.

Im kommenden Jahr gehen sie auf große Tour und werden hoffentlich auch einige der Tracks von „Blue Eyed Soul“ ins Set nehmen, denn die schreien danach auf die Bühne gebracht zu werden!

Bewertung: 5 von 6
VÖ: 08.11.2019
Label: BMG
simplyred.com

Tracklist:

1. Thinking of You
2. Sweet Child
3. Complete Love
4. Take a Good Look
5. Ring That Bell
6. BadBootz
7. Don’t Do Down
8. Riding on a Train
9. Chula
10. Tonight

Share

Comments are closed.