Home » triggerfish.de präsentiert

Sommerklänge unter den Linden 2016

1 August 2016 No Comment
Share

Sommerklänge-2016-Facebook-BannerDie Open-Air-Konzertreihe „Sommerklänge unter den Linden“ im Düsseldorfer Südpark geht in die zweite Runde! Auf dem Programm: 15 Konzerte und ein Tagesfestival. Von Indiepop über HipHop, Folk-Rock bis Art-HC-Punk und mehr. Genießt den Sommer unter freiem Himmel, bei kühlen Drinks, mit leckerem Essen und feinster Live-Musik!

triggerfish.de präsentiert:

Sommerklänge unter den Linden 2016

Fr. 10.06.   The Tips (Reggae/Rock/Punk/Soul) & Support The Heisenberg Fx (70’er Psychedelic Funk mit Doom-Einschlag) & The Hostiles (Ska/Punk) aus UK
Do. 23.06.   The monotrol kid aus Belgien (Americana/Alt Country) & Support Arrows (Singer/Songwriter Folk Indie Americana)
Do. 30.06.   Paperstreet Empire (Indierock) & Support Jagular
Di. 05.07.   Paula Tebbens (Duo) (Folk Pop) – VVK 5 / AK 6
Do. 14.07.   Sprechzimmer präsentiert Textor (Kinderzimmer Productions) & LZRSKLL (HipHop)
Di. 19.07.   Sandgetriebe (Musik-Kabarett-Band)
Do. 21.07.   Bijan James Booth & The Why Leave TOs (Folk Pop) & Support Romie
So. 24.07.   We Invented Paris (Indiepop)
Do. 28.07.   Emma6 (Indie/Pop) & Support Wilhelmine

Sa. 06.08.   Sommerklänge unter den Linden – Das Festival!
Mit: Friday And The Fool (Crossover-Pop), Blackberries (Psychedelic Krautpop), Alchemy Club (Rock/Alternative/Progressive), Frère & Band (Indie Folk), Captain Casanova (DNK) (Alternative Rock), Giant Rooks (Art-Pop), The Grand Journey (Desert Indie Folk/Americana Fuzz Rock/Heavy Blues), Don Cabrón (Funk-Latin-Reggae-Ska)

Do. 11.08.   Rackhouse Pilfer aus Irland (Stomping Irish-Americana & Alt-Country Folk) – 13 Uhr bis 23 Uhr; 18 VVK + Gebühren / 23 AK
Di. 16.08.   Joseph Boys (Art-HC-Punk)
Do. 18.08.   Neufundland (Deutscher Indie Rock/Pop)
So. 21.08.   Ben Schadow Band (Indie) – VVK 6 / AK 8
Do. 25.08.   Redensart (Indie/Folk/Pop) & Support Marie Rauschen
Di. 30.08.   Joe Astray & Band (Indie/Punk)

Einlass: 19.30 Uhr, Beginn: ca. 20.30 Uhr
VierLinden Biergarten (bei akki im Südpark), Siegburger Str. 25, Düsseldorf

ESSEN & TRINKEN: Im Vier Linden könnt Ihr euer eigenes Essen mitbringen. Bei Bedarf wird euch sogar kostenfrei ein Grill zur Verfügung gestellt. Der Verzehr von mitgebrachten Getränken ist allerdings nicht gestattet.
WETTER: Bei schlechtem Wetter stehen ein Teil überdachte Plätze zur Verfügung. Alle Konzerte und das Tagesfestival finden bei jedem Wetter statt.
Online-Ticketshop: https://organizer.ticketpay.de/UKPQONPN

Mehr Infos:
facebook.com/Sommerklänge-unter-den-Linden
biergarten-vierlinden.de


 

10. Sommerklänge: RACKHOUSE PILFER aus Irland (Stomping Irish-Americana & Alt-Country Folk) – Datum: Donnerstag, den 11.08.2016

Rackhouse Pilfer are a fiery & exciting 6-piece Irish band who have been getting rave reviews with their Roots blend of Irish-Americana. After a storming 2014 which included being awarded ‚LIVE BAND OF THE YEAR 2014‘ by Hot Press & Jagermeister, recording in Nashville, their first headline tour of Ireland, playing for the Irish President, headlined Europe’s 2 biggest Bluegrass Festivals & loads of great Irish Festival performances RACKHOUSE PILFER are looking forward to an exciting 2015. 2016 RHP were selected as ‚Breaking Artists‘ and invited to perform at Country 2 Country Festival in the O2 London.
http://www.rackhousepilfer.com/

Eintritt: 6 € VVK + Gebühren / 8 € AK

———————————————————————————————————

11. Sommerklänge: JOSEPH BOYS (Art-HC-Punk) – Datum: Dienstag, den 16.08.2016

Die Zukunft, die wir wollen, muss gestaltet werden, sonst bekommen wir eine, die wir nicht wollen: Darum formten sich die JOSEPH BOYS der Modestadt aus Mitgliedern von KARATE CLUB, BRATSETH, SONIC DOLLS, OIRO, BOMBODROM, VIBRAVOID, BLOOD PANTHER & SUB SIMPLEX zu einem menschgewordenen Agglomerat aus Wut, Erneuerung und Kunst. Sie bezeichnen Ihr Schaffen irgendwie als durchgegorenen, feinrassigen Art-HC-Punk mit einer gewissen Rohheit und kubischer Kühle. FETT ist gespeicherte ENERGIE und das Leben bleibt eine unheilbare Krankheit! Kurz: Der rhombenförmige Punkrock-Soundtrack zu einer brennenden Königsallee.
http://www.josephboys.de/

Eintritt: 5 € AK

———————————————————————————————————

12. Sommerklänge: NEUFUNDLAND (Deutscher Indie Rock/Pop) – Datum: Donnerstag, den 18.08.2016

Frisch, kantig, eingängig – die nun erscheinende, selbstbetitelte Debüt-EP der Kölner Band NEUFUNDLAND zeigt, was deutschsprachige Musik zwischen Pop und den Weiten des elektronischen Kosmos in Zwanzigfünfzehn bedeuten sollte.
Zwei Sänger, beide heißen Fabian, beide Mitte zwanzig, beide schreiben gemeinsam Texte, beide haben Stimmen, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Die eine melancholisch-düster, die andere voll Sturm und Drang. So verschieden sie sind, so sehr greifen sie doch ineinander: Nachdenklichkeit, getragen von der Wut und der Haltung, die ihre Punkrockwurzeln durchscheinen lassen. Die Debüt-EP der Band schlägt düstere, nachdenkliche Töne an. „Wo sollen wir uns unterstellen, wenn uns der Himmel auf den Kopf fällt?“ ist einer der zentralen Paroli der Platte. Die erste prosaisch anmutende Single „Rückenwind Pt II“ entfernt sich dabei zwar musikalisch am weitesten vom Rest der Platte.
Mit Versen wie „Joseph Stalin kauft Uniformen bei Primark“ und „Es gibt niemanden der mir vorschreibt, wie ich zu verlieren habe“ offenbart sie aber die Attitüde der Band am deutlichsten: Deutscher Pop muss sich nicht anbiedern. Er darf sogar grotesk sein. Musikalisch konkurrieren dabei orchestrale Finessen mit ekstatischen Elektronika. Große
Melodien und schillernde Popaffinität unterstreichen den hybriden Charakter der Platte. Der Sound, den sich NEUFUNDLAND erarbeitet haben, changiert zwischen der Postpunk-Düsternis von Interpol, der zarten Wucht und würdevollen Eleganz von Sigur Rós und der Detailverliebtheit elektronischer Tanzmusik wie sie etwa Moderat schaffen. NEUFUNDLAND setzen mit der EP eine eklatante Marke in der deutschen Musiklandschaft: infektiös für die Ohren, beeindruckend, exklusiv.
http://www.neufundland.fm/

Eintritt: 6 € VVK + Gebühren / 8 € AK

———————————————————————————————————

13. Sommerklänge: BEN SCHADOW BAND (Indie) – Datum: Sonntag, den 21.08.2016

Obwohl mit und in vielen Projekten ununterbrochen auf Tour, hat Ben Schadow seit seinem Debüt: „liebe zur zeit der automaten“ (2012) jede freie Minute genutzt, Songs für sein neues Album zu schreiben, daran zu feilen und eine Band zusammenzustellen, die seine zuweilen sehr komplexen Arrangements auf die Bühne bringen kann.

Zusammen mit seiner Band stellt er zusätzlich zu seinem bisherigen Programm – Lieder von seinem Debütalbum und aus 20 Jahren Musikergeschichte – nun sein neuestes Machwerk vor:
Ein Album, das sich in den Kontext der deutschen Musiklandschaft stellt wie der Monolith aus 2001 – Odyssee im Weltraum: Geheimnisvoll, unverwüstlich, formschön und eine Botschaft überbringend, die erst erobert und entdeckt werden will. Dieses Album trägt den Titel ‚Dr. Eskapismus‘.

Frei nach seinem Motto: „Willkommen in der Realität. MEINER Realität!“ spinnt Ben Schadow darauf aus großartige Texten, gut durchdachten, unprätentiös arrangierten Popminiaturen und versteckten Geheimnissen ein Geflecht, das diese 11 Lieder fassende Sammlung zu einer Art Konzeptalbum macht. Als Solokünstler verdient er die Aufmerksamkeit, die er sich über viele Jahre in Bands wie Bernd Begemann und die Befreiung, Me & Cassity, Rhonda – um nur einige zu nennen – erarbeitet hat.

Dass Ben mit einem seiner Projekte kürzlich einen Abstecher in die deutschen Album- Charts gemacht hat, dass er Musik für preisgekrönte Theaterstücke geschrieben hat, dass er Musik für erfolgreiche Kinofilme geschrieben hat, oder dass er als Musiker an den wichtigsten deutschen Platten der letzten 10 Jahre mitgewirkt hat, sind nur kleine Mosaikstücke der Künstlerperson Ben Schadow. Dieser – so scheint es – ist vor allem an einem interessiert, nämlich Musik zu formen. Preise, Erfolge, Kritiken und Attitüden spielen eine untergeordnete Rolle in Bens Kosmos. Auf der Bühne stehen und Kunst passieren zu lassen, daran scheitern und das Publikum teilhaben zu lassen, großartige Momente zu kreieren, jenseits von einstudierten Programmen und geplanten Pointen! Das ist, was ihn antreibt. Und das ist, was ihn so umtriebig und gleichzeitig so wenig greifbar macht.
http://benschadow.de/

Eintritt: 6 € VVK + Gebühren / 8 € AK

———————————————————————————————————

14. Sommerklänge: REDENSART (Indie/Folk/Pop) & Support MARIE RAUSCHEN – Datum: Donnerstag, den 25.08.2016

REDENSART schlafen weniger und fahren mehr um am Ende des Tages wieder irgendwo auf der Bühne stehen zu können. REDENSART versuchen nach den Muff Potter Tourregeln zu leben und scheitern dabei glücklich. Von den Fußgängerpassagen ihrer Heimatstadt Freiburg, zu bis ins letzte Eck zugepackten Speichern in Basler WGs. Von dürftig ausgestatteten Kellerbühnen in Paris, zu überladenen Open-Air Bühnen und großen Support-Konzerten vor mehreren tausend Menschen.
Nach einem selbstveröffentlichten Album im Jahre 2014 folgten mehrere Konzerte in fünf verschiedenen Ländern, sowie eine Support-Tour für die Band Tonbandgerät im Mai 2015. Mit der am 05.12.2015 erschienenen EP „Am Ende War Nicht Alles Schlecht“ verschlägt es die vier Jungs abermals an die unterschiedlichsten Orte der Landkarte. Frei nach dem Motto „Raus auf die Straßen, durch die Stadt und übers Land“.
http://redensartband.de/

Support: MARIE RAUSCHEN
Marie hat schon bei einigen Veranstaltungen bewiesen, dass Sie mit Stimme sowie Texten überzeugen kann. Sie kann mit Ihren gefühlvollen Texten, die Herzen im Publikum berühren. Musik die einfach nur unter die Haut geht. Mit ihrer Akustikgitarre und einer warmen, berührenden Stimme startete sie ihre ersten musikalischen Gehversuche als Straßenmusikerin in der Düsseldorfer Altstadt.
https://www.facebook.com/marie.rauschen

Eintritt: 6 € VVK + Gebühren / 8 € AK

———————————————————————————————————

15. Sommerklänge: JOE ASTRAY & BAND (Indie/Punk) – Datum: Dienstag, den 30.08.2016

Winter 2015, Hamburg – St. Pauli. Aus einem Singer-Songwriter Projekt wird Joe Astray, die Band. Packende Melodien, donnernde Refrains und auch mal Zeit zum durchatmen. Irgendwo zwischen Folk und Punk, kämpfend mit Ecken und Kanten, Kratzern und Schnörkeln. Konsens sind Dan Mangan, Bright Eyes und Against Me. Zweitrangig eigentlich, da der größte Antrieb der Wahnsinn ist, der uns jeden Tag begegnet und das Rad schon 1000 mal erfunden wurde.
http://www.joeastray.com/

Eintritt: 5 € VVK + Gebühren / 6 € AK

Share

Leave your response!

You must be logged in to post a comment.