Home » Reviews, Tonträger

STEREOPHONICS – Decade In The Sun

19 November 2008 No Comment
Share

STEREOPHONICS Decade In The Sun Nach sechs erfolgreichen Alben, war es für die STEREOPHONICS wirklich an der Zeit auch eines dieser Greatest Hits Alben raus zu bringen. So wollte es ihr Label schon seit längerem, nach über zehn Jahren Bandhistorie konnten sich die verantwortlichen Künstler dann auch dazu durchringen. Kelly Jones, Richard Jones, Javier Weyler und Adam Zindani halten mit STEREOPHONICS Decade In The Sun eine eindrucksvolle Rückschau auf eine Band, die im UK gefeiert wird, als wären sie die letzte große Rockband nach Oasis.

Das walisische Quartett hatte sich nach der Gründung 1992 von Schlagzeuger Stuart Cable nach internen Differenzen 2003 getrennt und den Argentinier Javier Weyler engagiert. Mit frischem Blut und härterem Taktschlag räumten die PHONICS mit „Pull The Pin“ dann das fünfte Mal in Folge Platz 1 der britischen Album Charts ab. Vom frühen Durchbruch mit „The Bartender And The Thief“, über die krachende Stadionrock Phase mit „Madame Helga“ und „Superman“ hin zu den jüngeren Balladen wie „Mr Writer“ und „It Means Nothing“. Diese Band um die charismatische Rockröhre Kelly Jones hat einfach zu viele Top-Songs geschrieben. Daher erscheint neben der Standard CD mit 20 Tracks, einer Doppel-CD Version mit Bonusmaterial zusätzlich noch die DVD „Best of STEREOPHONICS Decade In The Sun“ mit sämtlichen Videos, TV-Auftritten und raren Liveaufnahmen – insgesamt 3 Stunden lang.

STEREOPHONICS „Decade In The Sun“ ist ein klasse Best-Of Album, das viel zu bieten hat und in den verschiedenen Ausführungen jedem Anspruch gerecht wird. Was wäre ein Best Of ohne auch einen neuen Song draufzupacken. Das ist in diesem Fall ein eher unauffällig getragenes „You’re My Star“. Dennoch eine sehr gelungene Auswahl und Abfolge der Songs. Um nur einen Einblick in das umtriebige Schaffensspektrum der STEREOPHONICS zu erhaschen, das hat auch schon die „Rewind“-DVD aus dem Vorjahr schon geleistet, Greatest Hits sind halt immer auch ein bisschen überflüssig.

STEREOPHONICS Decade In The Sun

Bewertung: 5/6
Label: Mercury (Universal)
VÖ: 14.11.2008
Format: CD/DVD

Tracklist:
Disk: 1
1. Dakota
2. The Bartender And The Thief
3. Just Looking
4. Have A Nice Day
5. Local Boy In The Photograph
6. Maybe Tomorrow
7. Superman
8. Pick A Part That’s New
9. My Own Worst Enemy
10. I Wouldn’t Believe Your Radio
11. You’re My Star
12. Mr. Writer
13. Step On My Old Size Nines
14. Devil
15. It Means Nothing
16. A Thousand Trees
17. Vegas Two Times
18. Traffic
19. More Life In A Tramps Vest
20. Handbags And Gladrags

Disk: 2
1. Madame Helga
2. Bank Holiday Monday
3. Rewind
4. My Friends
5. Climbing The Wall
6. Mama Told Me Not To Come
7. Since I Told You It’s Over
8. Moviestar
9. Not Up To You
10. Getaway
11. I Stopped To Fill My Car Up
12. Carrot Cake And Wine
13. Billy Davey’s Daughter
14. Raymond’s Shop
15. Stone
16. I’m Alright (You Gotta Go There To Come Back)
17. First Time Ever I Saw Your Face with Jools Holland Orchestra
18. Same Size Feet
19. She Takes Her Clothes Off
20. Hurry Up And Wait

Share

Leave your response!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.