Home » Konzerte, Reviews

SUMMERJAM 2015 – Fühlinger See, Köln

10 Juli 2015 No Comment

SUMMERJAM 2015

Das diesjährige SUMMERJAM hielt zum 30jährigen Jubiläum wieder so manche Überraschungen bereit. Die Stimmung am Fühlinger See war wieder einmal einzigartig und sehr entspannt. Wir waren am Sonntag für Euch mit dabei:

THE SKINTS
Die 2005 gegründeten „The Skints“ verbinden Reggae mit Ska, Dub, Hip Hop und Punk, ohne es wie einen wirren Stilmix klingen zu lassen. Auf der Greenstage der Summerjam bewiesen die Londoner einmal mehr, dass sie ihren eigenen Sound gefunden haben.
„THE SKINTS“ sind eine sehr authentische Band mit einer gesunden Punk-Attitüde, dabei bleiben sie aber eine ausgezeichnete Reggaeband. Besonders bei „The Skints“ ist sicherlich auch die Anwesenheit von drei sehr guten Sängern, deren Stimmen und Gesangsstile sich sehr unterscheiden und daher gut ergänzen. Leider lag die Hälfte der Festivalbesucher anscheinend noch in ihren Betten, denn diese Band hätte mehr Publikum verdient.

YANISS ODUA
In Deutschland ist der aus Martinique stammende Sänger noch relativ unbekannt, dennoch handelt es sich hier um einen alten Hasen des französischsprachigen Reggae. Bereits im zarten Alter von 10 Jahren kam er durch seinen Cousin „Daddy Harry“ in Berührung mit der Dancehallszene seiner Heimat. Er begann zu singen und nannte sich zunächst „Little Yaniss“. Schon 1992 mit 13 Jahren veröffentlichte er unter diesem Namen sein erstes Album. Spätestens sein letztes Album „Moment Idéal“ von 2013 sorgte im französischsprachigen Raum für den Durchbruch. Bei der seiner Premiere beim Kölner Summerjam zeigte sich Yaniss Odua als ausgesprochen sympathischer Zeitgenosse. „Positivity“ und „Unity“ sind bei ihm keine leeren Worthülsen. Yaniss Odua scheint diese Ideale zu leben. Gemeinsam mit seiner „Artikal Band“ spielte er eine erstklassige Modern Roots Show, die auch Ausflüge in den Dancehall zuließ.

DANAKIL
Fans von französischem Reggae sind „Danakil“ schon lange ein Begriff. Die Band wurde 2000 von einer Gruppe Musikstudenten in Paris gegründet und spielte sich über die Jahre nach oben. Durch eine gemeinsame Tour mit der „Saian Supa Crew“ wurden sie einem größeren Publikum bekannt. Nachdem sie den Best French Reggae Award 2008 erhielten füllen sie in Frankreich die großen Hallen. Auf der Summerjam merkt man das im Publikum, die hohe Anzahl französischer Fans ist nicht zu überhören. Wie schon bei Yaniss Odua wurden viele der Songs mitgesungen. Insbesondere die Coverversion des Edith Piaf Klassikers Non, je ne regrette rien schien dem Publikum zu gefallen.

PROTOJE & INDIGGNATION
Protoje gilt als einer der wichtigsten Protagonisten des sogenannten „Reggae Revival“. Hier geht es um die Rückbesinnung auf die Musik und die Inhalte des Rootsreggae. Es gibt also seit einigen Jahren Hoffnung für die Reggaefreunde, denen die teilweise Gewalt verherrlichenden, homophoben, sexistischen Inhalte des Dancehallreggae der letzten 20 Jahre auf die Nerven gehen. Protoje singt über wichtigere Themen wie soziale Ungleichheit und politische Entwicklungen.

Musikalisch bewegt sich seine „Indiggnation“-Band zwischen Modern Roots und Dancehallreggae gefüttert mit mächtigen Dub- Einlagen. Protoje verfeinert den Sound durch Reggaetoasting und Rap, ohne dabei zu sehr im Vordergrund zu stehen. selbstbewusst aber bescheiden. Er ist Teil der Band, in der jeder seinen Raum hat, da ist kein Platz für eine one-man-show. Auch bei seinen Gästen Sevana und Jesse Royal hält er sich vornehm zurück. Großartige Einheit auf der Bühne, die auf das Publikum abfärbte. Protoje & Indiggnation beenden ihre Show mit den Hits Who knows und Kingston be wise und hinterlassen einen bleibenden Eindruck bei einem glücklichen Publikum.

SUMMERJAM 2015 – Fotos vom Sonntag:

Text: Kevin Pett
Fotos: Andreas Heller

SUMMERJAM 2015

Line-Up:
257ers, Andrew Murphy & Babylon Exit, Antilopen Gang, Beres Hammond, Cali P, Cham, Cro, Damian Marley, Danakil, David Rodigan MBE Presents Ram Jam, Fat Freddy’s Drop, Flavia Coelho. Popcaan, Groundation, Hoffmaestro, Jah Sun, Jesse Royal, Jugglerz, Katchafire, Kontra K, Kwabs, Lion D, Mono & Nikitaman, Mungos Hifi Feat. Solo Banton, Nasou, Nneka, Ohrbooten, Passafire, Patrice, Pow Pow Movement & Guests, Prince Fatty & Horseman, Protoje, Rakede, Romain Virgo, Samy Deluxe, Sentinel Sound, SOJA, Solo Banton, Stand High Patrol, Steel Pulse, Tarrus Riley, The Skints, Wyclef Jean, Xavier Rudd, Y’Akoto, Yaniss Odua
summerjam.de

 

Comments are closed.