Home » Archive

Alle Artikel mit dem Tag: Ace records


Reviews, Tonträger »

[6 Jul 2017 | No Comment | ]
Bob Stanley & Pete Wiggs present English Weather

Wenn man an englisches Wetter denkt, kommen einem wohl als erstes verregnete Herbsttage in den Sinn. Für sonnige Sommertage ist die Insel jedenfalls nicht gerade bekannt. Genau diese Stimmung von wolkenverhangenen Tagen, die man lieber zu Hause verbringt, fangen Bob Stanley und Pete Wiggs in ihrer auf ACE Records veröffentlichten Zusammenstellung „English Weather“ ein. Englischer Folk und milder Prä-Prog Rock der späten 60er und frühen 70er mit einer Ahnung von bereits vergangenen psychedelischen Tagen findet sich dann auch passenderweise auf dieser nicht nur in der Theorie feinen Compilation.
Direkt zum Einstieg …

Reviews, Tonträger »

[5 Jul 2016 | No Comment | ]
Where The Girls Are Volume 9

Es ist unglaublich wie viele vergessene Schätze aus dem Girl Group Universum immer wieder geborgen werden. Wer sich nur mit den RONETTES, SHANGRI-LAS oder der Motown-Riege auskennt, kratzt lediglich an der Oberfläche. Wegweisend für die unbekannteren Vertreter des Genres war sicherlich das von Rhino Records veröffentlichte und von der Girl Group Expertin Sheila Burgel compilierte „One Kiss Can Lead To Another“. Anderer Experten für hochklassige Wiederveröffentlichungen sind ja bekanntlich ACE Records, die gerade im Bereich Soul unglaublich viele Schätze gehoben haben.

Reviews, Tonträger »

[12 Dez 2015 | No Comment | ]
V.A. – Chess Records at FAME STUDIOS

Ein scheppernd-knalliger 60s Sound ist ja in Zeiten, wo die meisten Menschen auf dümmlich-gleichgeschalteten Kompressions-Mainstream gepolt werden, etwas herrliches. Dass man aber mit dem nötigen Kleingeld und dem daraus resultierenden teuren Studio auch damals schon auf einem klanglichen Niveau Musik aufnehmen konnte, die auch selbsternannten Audio-Spezialisten nicht spanisch vorkommt, weiß jeder der beispielsweise in die großen Soul-Produktionen der mittleren und späteren 60s reingehört hat.

Reviews, Tonträger »

[30 Nov 2015 | No Comment | ]
V.A. – 1966, The Year The Decade Exploded

’55, ’66, ’77 – Schnapszahlen schienen zumindest in den ersten drei großen Jahrzehnten der Popmusik eine besondere Wirkung auf die Musiker zu haben. Mitte der 50er erfanden Elvis, Little Richard, Chuck Berry und die ganzen anderen Jerry Lees den Rock’n’Roll, in der zweiten Hälfte der 70er versuchten diverse Punk-Bands ihn zu retten. 1966 ist da schwerer zu definieren – englischer Beat und R’n’B hatte Anfang der 60er eine neue Musikkultur befeuert, die fast die ganze Welt aus den Angeln hob – zumindest die der Jugend. Kurz darauf schlug Amerika mit …

Reviews, Tonträger »

[15 Okt 2015 | No Comment | ]
Happy Lovin‘ Time – Sunshine Pop From The Garpax Vaults

„Ich habe am liebsten mit richtig guten Bands oder solchen, die nicht so gut, aber dafür nett waren gearbeitet.“ So die Aussage von Kult-Produzent GARY S. PAXTON, der in den 60ern große Hits wie „Alley Oop“ oder die ASSOCIATION Singles „Along Comes Mary“ und „Cherish“ produzierte. Letztere Band passte dann auch in keine der beiden bevorzugten Kategorien. Die sich selbst überschätzende Truppe tauschte PAXTON daher kurzerhand nach einem verschenkten Studiotag gegen seine bevorzugte Session-Crew aus und nahm besagte Hits größtenteils ohne instrumentales Zutun der Band auf.