Home » Archive

Alle Artikel mit dem Tag: deutschpunk


Featured, Reviews, Tonträger »

[14 Jan 2016 | No Comment | ]
TERRORGRUPPE – Tiergarten

In der Deutschpunkszene geht es zu wie bei Walking Dead: Die Toten stehen wieder auf. Erst WIZO, SLIME und andere und dann kam auch noch die TERRORGRUPPE zurück. Nach verstärkten Live-Aktivitäten und einer EP gipfelt das Comeback der Berliner Punklegende nun in einem neuen Album.
Dieses fletscht aber weder zombiemäßig die Zähne und verbeißt sich auch nicht im Fleisch der Lebenden, sondern irritiert erst einmal mit dem dämlichen Lächeln des Selfie-Affens. „Tiergarten“ heißt die Platte und zu hören bekommt man das bekannte Affentheater der Band

Featured, Reviews, Tonträger »

[8 Jan 2016 | No Comment | ]
OIRO – Meteoriten der großen Idee

OIRO verabschieden sich auf ihrer neuen Platte „Meteoriten der großen Idee“ von ihren, äh, großen Ideen und treten die Reise zurück auf die Erde an.
OIRO sind und waren ja immer auch ein bisschen Punkrockblase. Wären sie nur die Summe ihrer Lieder, würde das Ganze vermutlich zwei, drei Nummern kleiner gehängt. Aber OIRO sind eben mehr als das. Sie sind ein Projekt. Und vor allem sind OIRO geschickte Vermarkter ihrer Ideen.

News »

[7 Jan 2016 | No Comment | ]
PASCOW – Erster Trailer zum Filmprojekt „Lost Heimweh“

Statt an einem neuen Album arbeiten PASCOW an einem Filmprojekt. Thema: Ihre Clubtour im vergangenem Herbst vor.
„Lost Heimweh“ wird der Film passend zu dieser Tour titeln, die PASCOW durch die Clubs führte, in denen sie sich in mehr als 15 Jahren ihr Publikum erspielten. Der erste Trailer zum Film ist nun online und vermittelt einen ersten Eindruck:

Tonträger »

[5 Nov 2012 | No Comment | ]
DIE LOKALMATADORE – Ein Leben für die Ärmsten [Pic-LP]

Aus dem Hause Teenage Rebel Records werden die Freunde des bodenständig gebliebenen Deutschpunks nun mit einem besonderen Re-Release beschenkt. Das unter den Fans längst zum Klassiker avancierte Ein Leben für die Ärmsten der unbeschreiblichen LOKALMATADORE war ja in der Vinyl-Version seit etlichen Jahren ausverkauft. Und da selbst der gepflegte Punkrock zwischen Pissrinne und Theke auch das edelste Musikmedium verdient hat, gibt es für die Lokal-Jugend an dieser Neuauflage auch kein Vorbeikommen.
Inhaltlich muss hier nicht mehr viel aufgearbeitet werden, sind auf Ein Leben für die Ärmsten doch so manche Klassiker jeder …

Konzerte »

[28 Nov 2011 | No Comment | ]

 
EA80, eine der ältesten amtierenden deutschen Punkbands, meldeten sich eindrucksvoll im Düsseldorfer zakk zurück. Im Gepäck hatten sie nicht nur eine fast zweistündige Punk-Galavorstellung sondern auch die streng limitierte Testpressung ihres neuen Albums „Definitiv: Nein!“.
Nicht nur diese 300 in Handarbeit zusammengebastelten Polyvinylchlorids waren der Grund dafür, dass Punkrock an diesem Abend zunächst einmal eines bedeutete: Schlange stehen. Wer am zakk ankam, musste sich zunächst einreihen – und zwar in einem Umfang, wie man es sonst nur vom Postschalter kennt.
Kurios: Während des Wartens konnte man Konzertgänger beobachten, die mit bis zu …

Allgemein, Tonträger »

[20 Jun 2011 | No Comment | ]
KNOCHENFABRIK – Grüne Haare 2.0 [EP]

Rumpelpunk und super Lüerik. Sechs Hits in sechs Minuten – die KNOCHENFABRIK ist zurück.
Oder waren sie nie wirklich weg? Man konnte da bei all den letzten und allerletzten Konzerten und den ganzen Reunionshows schon mal den Überblick verlieren. Immerhin reichte es aber dafür, dass man die Band nie aus den Augen verlor und es war genug, um die Vorfreude auf ein richtiges Comeback zu schüren. Ist da was im Busch, fragten sich Fans der Band dann in den letzten Monaten verstärkt und ja, da war was im Busch, weiß man …

Reviews, Tonträger »

[20 Apr 2009 | No Comment | ]
THE BOTTROPS – Entertainment Overkill

THE BOTTROPS legen mit „Entertainment Overkill“ ein Album vor, dass eine Menge Spaß macht, dem zwischendrin aber immer mal wieder die Luft ausgeht. Macht aber gar nix. Die zuvor gesammelten Sympathiepunkte tragen die Platte ins Ziel.
Die Berliner Band, die aus drei Vierteln der TERRORGRUPPE und Sänger Bang Bang Benno besteht, spielt sich mit ihrem zweiten Album endgültig in die erste Reihe des deutschen Punkrocks und kann dort mit ganz viel Melodie und Humor auf sich aufmerksam machen. Den Refrain von „Teleshop Romeo“ bekommt man, einmal gehört, so schnell nicht mehr …