Home » Archive

Alle Artikel mit dem Tag: Gunner Records


Featured, Konzerte »

[26 Mai 2016 | No Comment | ]
ARLISS NANCY – 25.04.2016, Dortmund, Sissykingkong

ARLISS NANCY, die kleinste feinste Band der Welt, packte zwischen ihre Support-Shows für JUPITER JONES eine kleine Clubshow in Dortmund. Im dunklen Keller des Sissykingkong konnte man alten Hits lauschen und ins neue Album der Folkrocker hören.
Als ARLISS NANCY vor einigen Jahren mit ihrem Album „Simple Machines“ (hier geht es zur Rezension) zum ersten Mal nach Deutschland kamen, zu jener Zeit, als THE GASLIGHT ANTHEM auf dem großen Sprung waren und pathetischer Folkrock eine Riesennummer war, da schein es kurz so, als könnten ARLISS NANCY das nächste große Ding werden. …

Tonträger »

[22 Mai 2016 | No Comment | ]
ARLISS NANCY – Greater Divides

ARLISS NANCY machen auch auf ihrem neuen Album wieder ganz großen Rock. Dass sie dies nach wie vor im Kleinen und nahezu unbemerkt von der breiten Öffentlichkeit machen, scheint sie nicht groß zu stören und ist weiterhin jammerschade.
Öffnet die Ohren und höret, möchte man all jenen zurufen, die immer noch nicht von ARLISS NANCY begeistert sind, was zugegeben eine Menge Menschen sind. So bleiben ARLISS NANCY eine sehr exklusive Veranstaltung, was sich auch immer wieder auf ihren Konzerten zeigt (hier geht es zu einem Live-Bericht), während sie ihren Fans von …

Tonträger »

[18 Jun 2015 | No Comment | ]
WOLVES & WOLVES & WOLVES & WOLVES –  Subtle Serpents

Eine Herde Wölfe macht noch keinen Sommer, aber vier davon ein ganz gutes Punkrockalbum. Auf ihrem Debüt „Subtle Serpents“ legen WOLVES & WOLVES & WOLVES & WOLVES gefälligen Postpunk mit Faust-hoch-Attitüde vor.
Die US-Band gibt es seit 2008 und so lange hat es auch gedauert, bis „Subtle Serpents“ im Kasten war. Es scheint eine schwere Geburt gewesen zu sein, umso gesünder steht der Filius jetzt aber da. In der Tradition von HOT WATER MUSIC bewegen sich WOLVES & WOLVES & WOLVES & WOLVES im Spannungsfeld von Post-Hardcore und Emopunk und machen …

Tonträger »

[23 Sep 2013 | No Comment | ]
ARLISS NANCY – Wild American Runners

Kaum ein Jahr nach ihrer letzten Platte machen es ARLISS NANCY schon wieder in Albumlänge. Da wollen welche unbedingt nach oben und raus aus der Ecke, scheint es. Die Songs dafür hätten sie.
Wie schon beim Vorgänger „Simple Machines“ (hier geht es zur Rezension) öffnet die Band aus Fort Collins in Colorado auf „Wild American Runners“ die Herzen und die Arme und präsentiert herzlichen Rock’n’Roll mit kräftigem Americana-Einschlag, einer Prise Punk und schmückenden Piano- und Orgelklängen.
Der Opener „Benjamin“ knüpft in seiner unverschämten Eingängigkeit an die Hits von „Simple Machines“ an, auch …

Tonträger »

[24 Sep 2012 | No Comment | ]
ARLISS NANCY – Simple Machines

Klassischer amerikanischer Rock ist etwas für Ewiggestrige in musikalischen Dingen und den Rolling Stone? Von wegen! ARLISS NANCY verpassen dem Ganzen eine Frischzellenkur.
Die Band aus Colorado rockt sich auf ihrem neuen Album „Simple Machines“ herrlich klassisch einen ab, hat keine Angst vor großen Gefühlen und ein bisschen Pathos und macht so viel richtig, dass jeder Song ein Volltreffer ist.
Natürlich erfinden sie den Rock nicht neu, aber sie machen ihn einfach gut. Ihr vom klassischen amerikanischen Roots Rock beeinflusster Sound geht direkt in Kopf und Herz und gibt einem ein gutes …