Home » Archive

Alle Artikel mit dem Tag: KASABIAN


Featured, News »

[3 Apr 2017 | No Comment | ]
KASABIAN Deutschlandtour 2017

KASABIAN zählen zu den wichtigsten Protagonisten der jüngeren britischen Musikgeschichte. Stilistisch bezugsoffen und frei von jeder Klassifizierung vereinen sie fünf Jahrzehnte Rock- und Clubkultur erfolgreich zu einem homogenen Sound. Im Herbst gehen KASABIAN wieder auf Deutschlandtour

Konzerte, Reviews »

[31 Okt 2014 | No Comment | ]
KASABIAN – 29.10.2014, Köln, E-Werk

Vor 10 Jahren standen sie im Kölner Prime Club erstmals auf einer deutschen Bühne und eroberten unsere UK-Indie-Herzen im Sturm. Fünf Alben und eine Dekade später ist die Euphorie ungebrochen, wenngleich die letzte KASABIAN Platte „48:13″ eine mittlere Enttäuschung war.
Zweieinhalb Jahre nach ihrem UK-Nummer-Eins-Album „Velociraptor!“ veröffentlichten die britischen Superstars ihr mittlerweile fünftes Studioalbum. Der Longplayer, der von Gitarrist und Sänger Sergio Pizzorno im Alleingang produziert wurde, ist dabei buchstäblich die Summe seiner Einzelteile – zum Ausdruck gebracht wird dies u.a. im Albumtitel, der sich aus der Gesamtspielzeit der 13 Songs …

Konzerte, Reviews »

[17 Nov 2011 | No Comment | ]
KASABIAN – 15.11.2011, Köln, E-Werk

Ende September stürmten sie mit ihrem vierten Album zum dritten Mal an die Spitze der UK-Charts und auch in Deutschland gehören KASABIAN zu den gefragtesten Gitarrenbands aus dem Königreich Pop. Nach dem eher verhaltenen Auftritt beim HURRICANE Festival beehrten uns die gefeierten New-Wave-Indierocker nun mit einem Jakobs-Krönung-Auftritt in Köln.
Der Support-Slot wurde mit ASTAIRRE anscheinend kurzfristig aus der Hüfte gebucht, drei junge Herren aus Bottrop, die sich selbst als emotionales Energiebündel mit Hang zum Weltschmerz beschreiben. Ein Griff ins Klo waren sie vielleicht nicht unbedingt, aber auf dem WC des E-Werks …

Konzerte, Reviews »

[20 Jun 2011 | No Comment | ]
HURRICANE FESTIVAL 2011, Scheeßel, Eichenring

Ohne den sandfeuchten Schmutz, die ganzen besoffenen Müllsäcke-Träger und das meist schlechte Regenwetter allzu sehr zu thematisieren, lässt sich in Festivalreviews gerne auch eine lange Latte erstklassiger Bands finden. Wer zum norddeutschen und zweitgrößten deutschen HURRICANE Festival fährt, wird dieses Gefühl des Überangebots an musikalischen Glanzleistungen höchstens noch von ROCK AM RING, GLASTONBURY, PINKPOP und Konsorten kennen.
Das von FKP Scorpio und zusammen mit dem süddeutschen SOUTHSIDE veranstaltete Zwillingsfestival bringt seit 1997 die besten und angesagtesten Indie- und Rock-Bands auf die Open-Air-Bühnen. Und auch in 2011 pilgerten dank FOO FIGHTERS, ARCADE …

Konzerte, Reviews »

[29 Jan 2005 | No Comment | ]
KASABIAN – 24.01.2005, Köln, Prime Club

Kasabian ist die beste neue britische Band seit Oasis, so mal wieder der NME. Musikalisch und optisch reihen sie sich ja bestens in die britische Gitarren Tradition ein. Eine Mischung aus Primal Scream, Cooper Temple Clause, Oasis und den Stone Roses. Tom Meighan, Sergio Pizzorno und Chris Edwards müssen einfach Musik machen und Rock’n’Roll Star könnte man da auch gleich werden. Ergänzt durch Gitarrist Christopher Karloff, der angeblich wegen seiner Koteletten den Job bekam, mieteten die Vier eine alte Weberei auf einer Farm. Zwei Räume. Einer zum Schlafen und der …