Home » Archive

Alle Artikel mit dem Tag: KILIANS


Reviews, Tonträger »

[20 Aug 2012 | No Comment | ]
KILIANS – Lines You Should Not Cross

Angekündigt als die „jüngsten alten Hasen im deutschen Pop-Geschäft“, liefern die KILIANS mit ihrem Drittwerk “Lines You Should Not Cross“ ein frisches Album ab, mit dem sie ihren britisch angehauchten Ruhpott-Indierock konsequent weiterführen und das für die Band trotzdem einen Neuanfang beschreibt. Bereits das Debütalbum „Kill the Kilians“ erschien 2007 in minderjähriger Breitbeinigkeit dank prominenter Schützenhilfe bei Universal und spätestens mit “They Are Calling Your Name“ auf Platz 32 der Charts waren die jungen Dinslakener in aller Munde. Sogar Coldplay lud die KILIANS ein, ihre Stadionauftritte zu supporten.
Fast zwei Jahre …

Interviews »

[18 Apr 2010 | No Comment | ]
SIMON DEN HARTOG & BAND in Düsseldorf

Das Bergfest seiner acht Städte-Tour feierte der so called KILIANS-Sänger SIMON DEN HARTOG „mit Band“ (!) am 7. April 2010 im Düsseldorfer zakk. Die Pause seiner Hauptband nutzt der Wahl-Kölner für ein Soloprojekt der freundlichen Art.
Gemeinsam mit Freuden und Mitstreitern, die für ihr kreatives Zutun nur mit Bier und Red Bull vergütet werden, wird SIMON bei seiner „Beschäftigungstherapie“ von dem australischen Duo AN HORSE begleitet. 
Im triggerfish.de-Interview erzählte SIMON am ersten Sonnentag des zakk-Biergartens 2010 über die Beweggründe zum „Nebenprojekt“, den eigenwilligen Sound, die Reaktionen der ahnungslosen Zuschauer und zum Abschluss: …

Reviews, Tonträger »

[19 Apr 2009 | No Comment | ]
KILIANS – They Are Calling Your Name

Bei der zweiten KILIANS Platte sollte man eigentlich vermeiden von Dinslaken, Thees Uhlmann, den Strokes und so was wie Reife zu schreiben. All das haben sie in tausenden Studentenradio-Interviews vorgesetzt bekommen und mittlerweile überwunden. Dank emsigen Tourens und popmedialer Präsenz sind sie so was wie etabliert im Indierock-Zirkus. Ihr Zweitwerk „They Are Calling Your Name“ will aber noch mehr. Es sei das „(What’s The Story?) Morning Glory“ der KILIANS, behauptet eben dieser Mann mit T im aktuellen GHvC-Newsletter, der das Schwärmen um die fünf Sympaticos ja erst kultiviert hat. Bei …

Konzerte, Reviews »

[6 Mrz 2008 | No Comment | ]
14. ROCK IM SAAL – 01.03.2008 – Haldern, Saal Tepferdt

Von den rund 750 Leuten, die sich in den Saal Tepferdt drängten, waren es, wie man mir erzählte, bei den Lokalmatadoren und Festival-Opener KILIANS weit weniger. Weil das Orkantief „Emma“ die Autoreisenden und ein Idiot auf den Gleisen mich und die Bahnfahrer davon abhielten, pünktlich im gar nicht so fernen Haldern anzukommen. Im Vorfeld wurde fälschlicherweise der Auftrittsablauf auf der Homepage durcheinander gebracht, dass man davon ausging KULA SHAKER zu verpassen. Am kleinen Bahnhof endlich angekommen, kam es also auf schnelle Orientierung an. Auf die Frage wo denn das ROCK …

Reviews, Tonträger »

[6 Nov 2007 | No Comment | ]
KILIANS – When Will I Ever Get Home

Am 30. November haben die unersättlichen KILIANS mit „When Will I Ever Get Home“ bereits ihre dritte Auskopplung aus dem aktuellen Album „Kill The KILIANS“ veröffentlicht. Das ganze erscheint als eSingle bei iTunes mit einem ausgiebigen Remixpacket:
Simon Frontzek aka „Sir Simon Battle“, der sein Debütalbum im Frühjahr 2008 veröffentlicht, veredelt seinen Remix von „When Will I Ever Get Home“ mit dickem Bass. Eher zurückhaltend elektronisch interpretiert er den unbeschwerlichen IndiePopsong der Dinslakener Überflieger.
“…And Everything Is Like It Ever Was” fügt kaum hinzu und läßt wenig weg. Beim Reply Remix noch …

Reviews, Tonträger »

[6 Sep 2007 | No Comment | ]
KILIANS – Kill The Kilians

Nach gerade mal drei Gigs im heimischen Dinslaken, der frühen Entdeckung und Förderung durch Thees Uhlmann und der jungfräulichen EP „Fight The Start“ preschen die KILIANS nun mit ihrem lang ersehnten Debütalbum „Kill The KILIANS“ in die Popwelt. Und alle schauen dabei zu. Wie sie wachsen und wachsen. Von einer Titelstory zur nächsten.
Diese abgewichste Selbstverständlichkeit, die die Band versprüht, macht sie zu einer der angesagtesten Newcomer Bands der Republik. Und „Kill The KILIANS“ liefert endlich den manifesten Beweis dafür. „Dizzy“ und „Jealous Lover“, die schon als Demos beeindruckten, sind noch …