Home » Archive

Alle Artikel mit dem Tag: KULA SHAKER


News »

[5 Apr 2016 | No Comment | ]
KULA SHAKER im November auf Tour

Kula Shaker sind eine der Bands, die aus dem Britpop nicht wegzudenken sind. Eben erst war die Band, die 1995 ein sagenumwobenes Debüt herausbrachte und seither durch Tiefen und Höhen gegangen ist, eine Trennung verkraftet hat und sich doch immer treu geblieben ist, bei uns auf Tour. Es waren zwei ziemlich sagenhafte und ausverkaufte Konzerte in Berlin und München, bei denen Kula Shaker ihre Fans auf eine Zeitreise in die 90er mitgenommen haben.

Reviews, Tonträger »

[11 Feb 2016 | No Comment | ]
KULA SHAKER – K 2.0

Man wird natürlich sofort skeptisch. Da meldet sich mit KULA SHAKER eine Band, die eigentlich nur eine gute Platte („K“ von 1996) hatte, zurück und kündigt 20 Jahre danach eine Version 2.0 von ihrem Debüt als Comeback-Album an. Klingt nach einem sicheren Griff ins Klo.
Der Opener „Infinite Sun“ bestätigt dann auch sogleich alle Klischees, eine Sitar (Surprise!) erklingt und bald kommen auch Indianergesänge „Heyaheyaheya…“. Schlimm. Aber: Danach wird es nur noch besser! Der Song nimmt Fahrt auf und zwischendurch hört man die Stimme von Steve Marriot „Alright!“ und „Come on!“ …

News »

[6 Jan 2016 | No Comment | ]
KULA SHAKER – Neues Album „K 2.0“ & Livedates

Am 12. Februar 2016 veröffentlichen KULA SHAKER auf ihrem bandeigenen Label Strangefolk (Vertrieb: ADA-Warner Music) ihr 5. Studioalbum mit dem Titel „K 2.0“. Das Album umfasst 11 Songs und wurde von Crispian Mills, Alonza Bevan und Duck Blackwell produziert und im State of the Ark Studio in London und im Lompret Sound Studio, tief im Herzen der Wallonischen Region in Belgien, aufgenommen. Alonza Bevan und Duck Blackwell waren auch als Engineers aktiv und Blackwell zeigt sich auch für den Mix verantwortlich. Den Albumopener gibt es weiter unten auch schon als …

Konzerte, Reviews »

[6 Mrz 2008 | No Comment | ]
14. ROCK IM SAAL – 01.03.2008 – Haldern, Saal Tepferdt

Von den rund 750 Leuten, die sich in den Saal Tepferdt drängten, waren es, wie man mir erzählte, bei den Lokalmatadoren und Festival-Opener KILIANS weit weniger. Weil das Orkantief „Emma“ die Autoreisenden und ein Idiot auf den Gleisen mich und die Bahnfahrer davon abhielten, pünktlich im gar nicht so fernen Haldern anzukommen. Im Vorfeld wurde fälschlicherweise der Auftrittsablauf auf der Homepage durcheinander gebracht, dass man davon ausging KULA SHAKER zu verpassen. Am kleinen Bahnhof endlich angekommen, kam es also auf schnelle Orientierung an. Auf die Frage wo denn das ROCK …

Interviews »

[6 Mai 2007 | No Comment | ]
KULA SHAKER Interview in Köln 2007

Mit dem neuen Album „Strangefolk“ melden sich die englischen 6ts-Rocker KULA SHAKER zurück auf den Bühnen der Welt. Sechs Jahre und etliche Nebenprojekte später erscheint das lang erwartete dritte Album, das seinen Vorgängern „K“ (1996) und „Peasants, Pigs and Astronauts“ (1999) in Nichts nachsteht. Sogar etwas geradliniger daherkommt. Dass es sich um keine Reunion, weil sich die Band nie aufgelöst hat, sondern um eine Reinkarnation KULA SHAKERs handelt, und was in der Zwischenzeit so alles passiert ist, davon weiß Bassist Alonza Bevan zu erzählen:

triggerfish.de: Hallo Alonza! Lange nicht gesehen, wie …