Home » Archive

Alle Artikel mit dem Tag: Live Music Hall


Konzerte, Reviews »

[24 Aug 2016 | No Comment | ]
THRICE & FJØRT – 24.08.2016, Köln, Live Music Hall

THRICE aus Kalifornien sind zurück und machen gerade weltweit Fans und Kritiker glücklich. Mit ihrem neuesten Werk „To Be Everywhere Is To Be Nowhere“, das im Mai erschien, haben sie erneut bewiesen, dass sie viel zu sagen haben. Diese Band macht keine schlechten Alben. Roher und wütender sind die Songs geworden, nachdem man sich auf den vergangenen Platten eher introvertiert gezeigt hatte.

News »

[9 Jun 2016 | No Comment | ]
THRICE – Live in Köln am 23. August

THRICE sind zurück und mit ihrem neuesten Werk „To Be Everywhere Is To Be Nowhere“, das es seit dem 27. Mai zu kaufen gibt, haben sie Fans und Kritiker einstimmig überzeugt. Diese Band macht keine schlechten Alben. Roher und wütender sind die Songs geworden, nachdem man sich auf den vergangenen Platten eher introvertiert gezeigt hatte. Warum wir die neue Platte sehr gut finden, könnt ihr hier nachlesen!
Natürlich will das Quartett seine neuen Lieder auch live präsentieren. Viele Fans haben sehnlichst gewartet und tatsächlich haben THRICE nun ein paar wenige Konzerte …

Reviews, Tonträger »

[27 Mai 2016 | No Comment | ]
TRAVIS – 24.05.2016, Köln, Live Music Hall

Im April erschien nach längerer Pause das neue TRAVIS Album „Everything At Once“ auf ihrem eigenen Label Red Telephone Box und kurze zeit später kamen die Schotten für zwei Konzerte nach Deutschland. Beim Gig in Köln zeigte sich die Band in Höchstform. Pure Spielfreude und Hits en masse! Zu den neuen Tracks sagte Sänger Fran Healey: „Wir haben gelernt, beim Songwriting schlicht zu bleiben. Man kann sagen, was immer man will, dafür benötigt man keine vier Minuten.“

Featured, Konzerte, Reviews »

[10 Apr 2016 | No Comment | ]
CHARLES BRADLEY– 08.04.2016, Köln, Live Music Hall

Mit CHARLES BRADLEY betrat einer der wohl herausragendsten Soulsänger unserer Zeit die Bühne der restlos ausverkauften Live Music Hall in Köln. Bereits im zarten Alter von 14 Jahren sah der junge CHARLES sein Idol JAMES BROWN im ehrwürdigen Apollo Theatre New York, und wusste ab dem Tag, wohin seine eigene Reise gehen sollte. Nach vielen Jahren als Koch und später als James Brown Imitator, wurde er schließlich von Gabriel Roth, Chef des renommierten Labels Daptone Records, entdeckt.

Konzerte, Reviews »

[10 Apr 2013 | No Comment | ]
BLACK REBEL MOTORCYCLE CLUB – 09.04.2013, Köln, LMH

Drei Jahre sind mittlerweile schon ins staubige Land gezogen, seitdem der BLACK REBEL MOTORCYCLE CLUB von sich hören ließ. Mit ihrem sechsten Album „Spector At The Feast“ waren Peter, Robert und Leah nun endlich wieder zurück auf der Bühne der schwarzen Garageblues-Messe. Standesgemäß dauerte das Spektakel in der Live Music Hall über 2 Stunden, nachdem den Fans am späten Nachmittag in einer Elektrokette bereits ein halbstündiger Instore-Gig kredenzt wurde.
Dort wurden akustisch hauptsächlich alte Songs gespielt, das neue Album war aus Lieferschwierigkeiten ohnehin nicht vorrätig. Knaller wie „Love Burns“, „Weapon Of …

Konzerte, Reviews »

[13 Jul 2012 | No Comment | ]
ALABAMA SHAKES – 12.07.2012, Köln, Live Music Hall

Im September erst veröffentlichten ALABAMA SHAKES ihre erste EP und ihr Hit „Hang Loose“ sorgte allerortens für schiere Begeisterung. Die Janis Joplin-Stimme von Brittany Howard, die altmodische Art des Songwriting, der durch und durch perfektionierte Soul und das große Gefühl, das diese Band verströmt, ist einfach unglaublich.
Mit ihrem Debütalbum „Boys & Girls“ waren ALABAMA SHAKES nun endlich auch im Westen der Republik live zu erleben.

Konzerte, Reviews »

[5 Mrz 2008 | No Comment | ]
STEREOPHONICS – 24.02.2008 – Köln, Live Music Hall

“Karten zu verschenken!“. Was? Karten für ein STEREOPHONICS Konzert? Zu verschenken? Verkehrte Welt. Eigentlich sollten die Waliser in der Gloria Halle ein weiteres Mal – nach dem Prime Club Gig im September – für kräftig Schweiß am Arsch sorgen. Dann wurde die Location vergrößert und kurz vorm montaglichen Gig Tickets verschenkt. Leer war die mächtige Live Music Hall dennoch nicht. Bereits zur Vorband HERO war es gerammelt voll, mitunter voller Englänger.
Der Support bewegte sich zwischen Witzfigur und Bierzeltcoverband. Was zum Teufel macht eine Band mit Right Said Fred-Sänger auf einer STEREOPHONICS …

Konzerte, Reviews »

[29 Apr 2005 | No Comment | ]
BLOC PARTY – 19.04.2005, Köln, Live Music Hall

„Like Eating Glass“ tönt da in der überfüllten und heiss heiss heissen Live Music Hall als erster Song entgegen. Man wird den Erwartungen gerecht als Bloc Party die Bühne stürmen, um uns nach Franz Ferdinand und den Killers als das „nächste große Ding“ 2004/5 tanzbare IndieRock Songs um die Ohren zu hauen. Es geht gleich richtig ab.
Nach den Vorbands „Rich And Kool“ und „The Cribs“ kommen die neuen Heroen von der Insel endlich um 22.45h und reissen das Publikum Hit für Hit richtig mit. „Positive Tension“ schon gleich der zweite …