Home » Reviews, Tonträger

THE BLACKBERRIES – Music For The Night

31 August 2012 No Comment

THE BLACKBERRIES Music For The Night Seit diesem Jahr dürfen THE BLACKBERRIES ihrem Herkunftsort auch den Zusatz „Klingenstadt“ ergänzen. Ganz offiziell. Warum bei jungen Indiebands aber immer auf der Heimatstadt – in diesem Fall dem bergischen Solingen – herumgeritten wird, ist mir schleierhaft. Dabei bedienen die sich ja meist den musikalischen Einflüssen aus Orten, die auf Inseln oder weit über dem Atlantik liegen.

Bei THE BLACKBERRIES sind es nicht nur Vorbilder aus Detroit oder dem UK, die auf ihrem Debütalbum „Music For The Night“ zu hören sind, nein, es sind auch noch ganz andere Zeiten. Zeiten, in denen Chelsea-Boots und Höhner-Gitarren nicht retro waren, sondern der heiße Scheiß. Zeiten, in denen es auch noch kein iPhone gab. Richtig, liebe Kids, das gab es „früher“ gar nicht. Vielleicht haben sie sich auch deshalb BLACKBERRIES genannt. Nagut, kein Brüller, aber musste sein.Zurück zur Musik. Die Hörer dieses Albums erwartet Post-Mod und Sixties-Attitüde mit ordentlich Indierock-Schmackes. Direkt die ersten beiden Songs „She Builds Walls“ und „This City Is Electric“ gehen in Mark und Bein und wenn man sich die ansteckende Live-Performance der messerscharfen Solinger vor’s innere Auge führt, gehen sie sogar richtig ab. Das Hit-Potenzial nimmt im weiteren Verlauf der Tracklist etwas ab, aber wir sprechen ja auch nicht vom ersten Album einer dieser NME-Hype-Inselbands. Wir sind hier eben nicht in London, Manu.

Man nehme die Kinks und die Kooks und stecke sie gemeinsam in den 13th Floor Elevator. Beim Drum-Intro von „Goodbye Girl“ zitieren sie beispielsweise “Be My Baby“ von den Ronettes oder machen mit “The Man Who Shot Liberty Valance Down“ auch mal auf Garage-Western. Generell wirken die verschiedenen Gangarten, Instrumentierungen und der Doppelgesang von Julian und Piet sehr abwechslungsreich. Hoffen nur mal, dass die ganzen Electro-Kids  irgendwann mal wieder in der Plattensammlung ihrer Eltern kramen. Eigentlich wünscht man sich heutzutage viel mehr von genau dieser Musik hier.

Label: KlangApartment / Broken Silence
VÖ: 31.08.2012
Bewertung: 4/6

facebook.com/theblackberries

Trackliste:
01. She Builds Walls
02. This City Is Electric
03. Like Saturday Nights
04. You’re Eccentric
05. When You Grow Tired Of Me
06. Goodbye Girl
07. The Man Who Shot Liberty Valance Down
08. Regret On Your Face
09. Pain Hits The Hardest In The Night
10. Bring In The Prisoner
11. This Is The Music For The Night
12. There Ain’t No Right Way For You To Do Wrong

Leave your response!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.