Home » Tonträger

THE CHARLATANS – Different Days

26 Mai 2017 No Comment
Share

THE CHARLATANS veröffentlichen mit „Different Days” ihr dreizehntes Album, das zweite seit dem Gehirntumor-Tod ihre Drummers Jon Brooks vor vier Jahren. Nachdem sie 2015 mit dem Vorgängeralbum „Modern Nature“ einen großen Schritt aus der Lähmung und dem Schock, der durch die Erkrankung von Brooks 2010 und dann seinem Tod entstand, gewagt haben, erwecken sie jetzt den Eindruck als wären sie als Band wieder völlig intakt. Die Position des Drummers als Bandmitglied bleibt unbesetzt – live und auch im Studio hat vor allem Ex-Verve-Schlagzeuger Pete Salisbury hinter den Trommeln Platz genommen. Aber auch No Order-Drummer Stephen Morris ist auf dem neuen Album zu hören .

„Different Days“ klingt völlig zeitlos, dabei wieder etwas voluminöser als der eher fragile Vorgänger. Die Keyboards spielen eine weitaus größere Rolle als die Gitarren, die Stimmen und Rhythmen stehen im Vordergrund und insgesamt hat man den Eindruck hier einen ganz frischen Act zu hören und nicht die dreizehnte Platte einer Band, die es seit 1989 gibt. Sänger Tim Burgess klingt wie der Frühling und Bassist Martin Blunt legt seine legendären Grooves locker auf den Beat. Der legendäre Ex-Smiths-Gitarrist Johnny Marr wollte eigentlich nur mal ganz kurz Hallo sagen bei den Aufnahmen und ist dann gleich zum prägenden Instrumentalisten auf drei fantastischen Tracks („Different Days“, „ Plastic Machinery“ und „Not Forgotten”) geworden.

An einigen Stellen haben The Charlatans gesprochene Überleitungen eingebaut – besonders gut funktioniert das in dem Übergang von  „Different Days“ zu „Plastic Machinery“, wo Krimiautor Ian Rankin als Sprecher fungiert. Ansonsten ist auch Lambchops Kurt Wagner zu hören und als besonderen Gast haben sie den momentan wieder omnipräsenten Paul Weller auf dem finalen „Spinning Out“ an Bord, der nicht nur den Song mitgeschrieben hat, Piano spielt und die herrliche Zeile „Baby’s got new shoes“ Mantra-artig wiederholt.

Ohne Zweifel: Diese Band lebt trotz oder vielleicht auch gerade wegen der Schicksalsschläge, die sie erlitten hat immer noch und ist in der Lagen auf einem sehr hohen Niveau Alben zu produzieren, die alles andere Stagnation und Ideenlosigkeit verströmen.

Bewertung: 5 von 6

VÖ: 26.05.2017

BMG/[PIAS]

www.thecharlatans.net

 

Tracklisting:

  1. Hey Sunrise (Drums Pete Salisbury, Programming Stephen Morris)
  2. Solutions (Drums Stephen Morris, BV’s Nik Void)
  3. Different Days (Guitar Johnny Marr, BV’s Sharon Horgan)
  4. Future Tense (Spoken word intro Ian Rankin)
  5. Plastic Machinery (Guitar Johnny Marr & Anton Newcombe)
  6. The Forgotten One (Spoken word intro Kurt Wagner)
  7. Not Forgotten (Guitar Johnny Marr, Organ Anton Newcombe)
  8. There Will Be Chances (Drums Pete Salisbury)
  9. Over Again (Percussion Donald Johnson (A Certain Ratio) BV’s Nik Void (Factory Floor)
  10. The Same House (Synthesiser Gillian Gilbert, Drums & Programming Stephen Morris)
  11. Lets Go Together (Drums Pete Salisbury)
  12. The Setting Sun – Instrumental
  13. Spinning Out (Co written by Weller. Piano and BV’s Paul Weller)

 

 

 

 

 

Share

Leave your response!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.