Home » Reviews, Tonträger

THE HEAVY – Sons

10 Mai 2019 No Comment
Share

Hierzulande sind sie noch ein Geheimtipp – The Heavy aus Bath im Südwesten Englands bringen mit „Sons“ bereits ihr fünftes Album heraus. Die Band vereint Funk/Soul/Rock auf eine sehr britische Weise, die darauf verzichtet die Retro-Karte zu ziehen, obwohl natürlich die Zutaten aus denen sie ihren Sound kochen, 40-50 Jahre alt sind. James Brown und George Clintons Parliament setzen die Hook- und Groove-Standards, aber dann kommen noch Glamrock-Einflüsse („A Whole Lotta Love“) oder eine Beastie Boys-Hommage wie der Opener „Heavy For You“ dazu und es entsteht eine Mischung, die teilweise an 90s Crossoverbands erinnert. Aber das Gepose und selbstverliebte Muckertum der Klasse von 1990 geht ihnen ab und das steht ihnen gut zu Gesicht.

The Heavy haben die klassische Leadsänger/Gitarre/Bass/Drums-Besetzung. Aber Bläser und Backgroundsänger(innen) waren schon immer essentielle Bestandteile ihres Sounds, der auch ganz klar der britischen Northern Soul-Tradition verbunden ist, auch wenn sie tendenziell härter spielen als die meisten Bands aus diesem Genre. Spannend ist auch das instrumentale Intro „Hurt Interlude“, das in „Put The Hurt On Me“ überleitet und dabei eine Menge 70s-Keyboards sehr geschmackvoll einsetzt.

„Simple Things“ hat dann etwas von klassischem Prince und ersetzt Muskeln durch Coolness. „What Don’t Kill You“ könnte glatt ein Song von Paul Weller aus der aktuellen Dekade sein und hat damit auch schon den Bowie-Einfluss an Bord. Es sind diese Abwechslungen, die „Sons“ zu einem wirklich guten Album machen. Einerseits spielt hier eine Band, die genau weiß, was ihre Stärken sind und wie sie sie ausspielen. Aber dazu wagen sie Neues, schaffen damit Abwechslung, Kurzweil und vor allem überaus überzeugende Musik.

The Heavy legen mit „Sons“ ein starkes Album vor, das zum Besten zählt, was in diesem Jahr bislang von der Insel kam. Hoffen wir, dass der Geheimtipp-Status einer stärkeren Anerkennung ihres Potentials weicht und freuen wir uns die Konzerte der Band in diesem Jahr!

Bewertung: 5 von 6

: 17.05.2019

http://theheavy.co.uk/

Tracklisting
1. Heavy For You
2. The Thief
3. Better As One
4. Fire
5. Fighting For The Same Thing
6. Hurt Interlude
7. Put The Hurt On Me
8. Simple Things
9. A Whole Lot Of Love
10. What Don’t Kill You
11. Burn Bright

Share

Comments are closed.