Home » Reviews, Tonträger

THE MURMAIDS – A Few Of The Things We Love

4 März 2016 No Comment
Share

The MurmaidsIn Zeiten wo die offensichtlichsten Bands aus vergangenen Zeiten fast alle ausreichend wieder veröffentlicht sind, muss mittlerweile um einiges tiefer gegraben werden. Dem englischen Reissue Label ACE Records gelingen dabei immer wieder sehr interessante Entdeckungen aus den hintersten Winkeln der Popmusik – sei es mit wunderbaren thematischen Zusammenstellungen verschiedener Künstler oder umfassenden Werkschauen von so abseitigen Bands wie den hier kompilierten MURMAIDS.

Selbst Girl Group Experten kennen von den drei Damen, die lediglich kurze Zeit auf der Bildfläche verweilten, wohl nur ihren einzigen Hit „Popsicles And Icicles“ aus dem Jahr 1963 – eventuell sogar primär dadurch, dass diesen der BREAD Gründer und Hitsongwriter DAVID GATES geschrieben hat. Als Produzent saß übrigens der notorische Querkopf KIM FOWLEY an den Reglern. Der im letzten Jahr verstorbene Musiker, Produzent und Songwriter mimte natürlich auch in dieser Geschichte den Bösen, mischte sich über Gebühr ein, hätte gerne in seinen Augen hübschere (blonde) Mädels auf dem Cover und würde die Band am liebsten den Surf-Fans schmackhaft machen.

Musikalisch gibt es auf „A Few Of The Things We Love“ allerdings viele erfreuliche Dinge zu entdecken. Auch wenn Fowley die Original Mitglieder nicht immer alle singen ließ, finden sich hier viele schöne Songs wie die Follow Ups „Wild And Wonderful“, der treibende Nonsens von „Bull Talk“ und das ebenfalls von DAVID GATES verfasste Selbstplagiat „Heartbreak Ahead“. 1968 gab es mit „Paper Sun“ sogar ein entpsychedelisiertes TRAFFIC-Cover. Neben den Singles gibt es noch Songs, die das Trio für ein geplantes aber erst 1980 veröffentlichtes Album aufnahm erstmals auf CD. Nicht alles dabei ist essenziell und für Nummern wie „Mr Sandman“ oder „Playmates“ muss man schon wenigstens ein kleines Faible für schon damals reichlich antiquierten Vorsintfluts-Pop mitbringen. Songs wie das flotte „Don’t Forget“ zeigen aber, dass auch ein paar hübsche Songs zu Unrecht im Müll gelandet sind. Umso schöner, dass es sie nun wieder gebündelt zu hören gibt. Für 60s Girl Group Fans, die die großen und mittleren Namen abgegrast haben, definitiv eine Überlegung wert.

Bewertung: 4/6
Label:
ACE Records
VÖ: 18.12.2015
acerecords.co.uk

Trackliste:

  1. Popsicles And Icicles
  2. Wild And Wonderful
  3. Heartbreak Ahead
  4. Bull Talk
  5. He’s Good To Me
  6. Don’t Forget
  7. Go Away
  8. Paper Sun
  9. Song Through Perception
  10. Little White Lies
  11. Alone
  12. Stuffed Animals
  13. Blue Dress
  14. Three Little Words
  15. Mr Sandman
  16. Playmates
  17. So Young
  18. You Cheated
  19. Little Boys
  20. Comedy And Tragedy
  21. How You Do It – The Lady-Bugs
Share

Leave your response!

You must be logged in to post a comment.