Home » Featured, Filme, Reviews

THE ROLLING STONES – ¡Olé, Olé, Olé! A Trip Across Latin America

27 Mai 2017 No Comment
Share

Während hierzulande schon die Aussicht auf die drei Gigs von THE ROLLING STONES im Spätsommer Begeisterung erzeugt, erscheint jetzt der im letzten Herbst bereits aufgeführte Film ¡Olé, Olé, Olé!, der die Lateinamerika-Tour 2016 dokumentiert, auf DVD und BluRay. Zusätzlich zu dem als LP/CD/DVD bereits veröffentlichtem „Havana Moon“, das das große Freikonzert zum Abschluss der Tour in der Hauptstadt Kubas in voller Länge beinhaltet, zeichnet diese Dokumentation den Weg quer durch den Kontinent hin nach Havana auf.

Neben den Coup, dass die Stones erstmals in Kuba auftreten konnten, gerät in den Hintergrund, dass auch viele andere lateinamerikanische Länder aufgrund der dortigen politischen Situation jahrzehntelang für die Stones unerreichbare Terrains waren, die sie erst in den letzten Dekaden besuchen konnten. Die ersten Konzerte der Band in Südamerika überhaupt fanden im Rahmen der Voodoo Lounge-Tour Anfang 1995 statt. Damals wurden Mexiko, Brasilien, Argentinien und Chile bereist. Seitdem wurden nur relativ wenige Shows auf dem Kontinent im Rahmen der Bridges To Babylon und A Bigger Bang-Tour veranstaltet, darunter aber das mit über einer Million Besucher rekordverdächte Free-Concert an der Copacabana in Rio. Als dann im Jahr 2016 eine Tour exklusiv durch Lateinamerika angekündigt wurde – etwas, das es zuvor nie gab – kamen neben Kuba noch drei weitere Staaten in den Genuss ihres ersten Stoneskonzertes: Uruguay, Peru und Kolumbien.

¡Olé, Olé, Olé! lässt viele Fans zu Wort kommen. Fans, die jahrzehntelang Probleme mit den Autoritäten ihres Landes bekamen, wenn sie sich zu der Band öffentlich bekannten. Wer unter solchen Bedingungen lebt, entwickelt ein ganz anderes Fanbewusstsein als der verwöhnte US-Amerikaner oder Europäer, der ohne Probleme auf jeder Tour bedacht wird und lediglich schauen muss, ob die Ticketpreise noch im persönlichen Rahmen liegen. Und ohne irgendjemand hierzulande seine innigste Verbundenheit mit der „Greatest Rock’n’Roll Band“ der Welt absprechen zu wollen, dass man sich wie in Argentinien als „Rolingo“ bezeichnet, weil man sich ganz den Stones verschrieben hat, ist wohl weltweit einzigartig. Diese Umstände führen dazu, dass die Begeisterung, die die Zuschauer vor den Bühnen ausleben nicht nur mit dem lateinamerikanischen Temperament begründet werden kann. Hier werden im Konzert Träume wahr, die für die meisten im Publikum unvorstellbar waren und diese Stimmung ist schon etwas anderes als ein Publikum im Hyde Park.

Natürlich kommt auch die Band zu Wort und zeigt sie sehr sympathisch. Viele Songs werden live angespielt und doch ist der musikalisch beeindruckendste Moment der, in dem Mick und Keith backstage zusammen sitzen und „Country Honk“ spielen, jene Ur-Version von „Honky Tonk Women“, die auch auf „Let It Bleed“ erschien. Als Bonustracks sind 7 Songs enthalten, die in voller Länge gezeigt werden und interessanterweise durchaus Abweichungen zu den Versionen von „Havana Moon“ aufzeigen – ein Beispiel dafür, wie sehr die Stones auch in ihrem 54. Jahr als Band immer noch im Moment des Zusammenspiels funktionieren. Ein toller Film, der einerseits Fernweh nach Lateinamerika, aber auch große Vorfreude auf den September und Oktober weckt!

VÖ: 25.05.2017 – DVD/BluRay/Download

Regie: Paul Dugdale

Laufzeit: 105 Minuten

JA Digital / Eagle Rock Films

www.therollingstones.com

Bonustracks (in voller Länge:)

1. Out Of Control (Buenos Aires, Argentinien)
2. Paint It Black (Buenos Aires, Argentinien)
3. Honky Tonk Women (Sao Paulo, Brasilien)
4. Sympathy For The Devil (Sao Paulo, Brasilien)
5. You Got The Silver (Lima, Peru)
6. Midnight Rambler (Lima, Peru)
7. Miss You (Lima, Peru)

Jan Woelfer
Jan Woelfer

Letzte Artikel von Jan Woelfer (Alle anzeigen)

Share

Leave your response!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.