Home » Featured, Filme, Kino, Reviews

WEIL DU NUR EINMAL LEBST – Die Toten Hosen auf Tour (Review)

28 Februar 2019 No Comment
Share


Ron Wood und der Hosen Hobel

Ein weiterer Film über die Hosen und man denkt automatisch das passt: Platte, Tour, Film darüber – die Maschine läuft. Viele Fans werden auch mit Spannung drauf warten, denn sie haben die Band auf Ihrer letzten Live-Tour gesehen und wollen diese außergewöhnliche Ekstase einer Hosen Show gerne noch einmal erleben und vielleicht auch als eine Art „persönliche Haltung“ konservieren.

Andere haben es nicht auf eine Show geschafft und wollen sehen, was sie verpasst haben. Sie alle und noch viel mehr Zuschauer werden belohnt, denn mit „Weil Du nur einmal lebst“- Die Toten Hosen auf Tour! ist der Regisseurin Cordula Kablitz-Post und dem Livebild Filmer Paul Dugdale eine unaufdringliche aber trotzdem epochale Darstellung der Band gelungen. Ein weiterer Stützpfeiler am unverwüstlichen Hosen Denkmal.

Natürlich werden alle Bandmitglieder einzeln mit der Kamera begleitet, auf ausschweifende Backstage-Partys wartet man vergeblich, aber der Zuschauer erfährt hier auch warum. Eher Tischtennis, wiederwillige Probetermine, Einsingen vor der Show oder Dehnübungen im Gym prägen den Tour-Alltag und seine immer wichtiger werdenden Vorbereitungen.

Hosen „Küken“ Vom erklärt, warum er auch nach 20 Jahren immer noch der „Ron Wood“, der Neuling bei den Hosen ist und gegen die deutsche Arbeitsmoral kaum ankommt, Kuddel erläutert den klassischen „Hosen Hobel“, 4 Instrumente im schnellen 8-tel Takt. Andi und Breiti wirken extrem ausgeglichen und sind irgendwie in einer Art Resümee Modus; sie sind sich allzeit bewusst, welches Glück sie mit ihren Bandkollegen teilen.

Und natürlich kommt Campino zu Wort- sein Hörsturz mitten auf der Tour zeigt deutlich, wie vergänglich auch eine ausgeprägte Euphorie sein kann und wie vergänglich ein jeder Erfolg, wenn der Körper Tribut zollen muss.

Schon seit Jahrzehnten läuft bei den Hosen fast alles rund und die Erfolgskurve deutet immer noch nach oben. Dieser Film zeigt eindringlich, warum das so ist und warum die Hosen als Band eine herausragende Sonderstellung im Rockzirkus der Republik haben.
Die Band: eine verschworene Gemeinschaft auf Augenhöhe, das Umfeld: vom Soundmann bis zum Merchandiser- hat die Crew einen hohen Stellewert und wird auch so behandelt, das Publikum: solidarisiert sich mit der Band, der Musik und den Idealen, die Konstanz: seit den 80-ern sind die Hosen authentisch unterwegs und dabei irgendwie immer noch die „Jungs vom Jet Grill“.

Diese Zutaten werden hervorragend und ausgewogen in dem Film herausgestellt, sowohl der dokumentarische Teil als auch das Liveerlebnis und er ist damit was er sein soll: Ein euphorisierender Tour-Film. Und er lässt nicht außen vor, daß Musik auch ein (Show-)Geschäft ist. Warum auch, solange die Preise nachvollziehbar bleiben, nimmt man das gerne in Kauf und fragt sich einfach gar nicht erst, ob das noch Punk ist. Diese Zeiten sind gottseidank vorbei.

https://www.dietotenhosen.de/magazin/weil-du-nur-einmal-lebst

Share

Comments are closed.